Betrugsverdacht – Festnahme durch Zielfahnder des Landeskriminalamtes Wien

Wien (OTS) - Im Zusammenhang mit einer Täuschungshandlung in Deutschland wurde nach einer 70-jährigen Frau gefahndet. Durch umfangreiche Ermittlungsmaßnahmen gelang es Zielfahnder des Landeskriminalamtes Wien die Gesuchte am 02.11.2016 um 07.50 Uhr in Wien-Alsergrund festzunehmen.
Die Festgenommene, welche als Allgemeinmedizinerin in Deutschland praktizierte, soll mit einem weiteren Beschuldigten auf den Namen zumindest vier mitwissender „Patienten“ Rechnungen über fiktive Verordnungen sowie nie stattgefundene Behandlungen ausgestellt haben. Dadurch sollen private Krankenversicherungen um mehr als 90.000 Euro geschädigt worden sein.
Derzeit befindet sich die 70-Jährige in der Justizanstalt Josefstadt und soll demnächst nach Deutschland ausgeliefert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Michaela ROSSMANN
+43 1 31310 72117
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005