Neuer Projektmanager Bankplanung in der BfG-Genossenschaft

Frederik Schorr: "Wir verstehen Social Entrepreneurs"

Wien (OTS) - Und wieder ein Neuzugang im wachsenden Unternehmen:
Frederik Schorr, 42, studierte technische Mathematik in Wien und Paris und war zuletzt bei der Förderbank des Bundes (aws) Chief Information Officer. Als leitender Projektmanager bereitet er jetzt in der BfG den Start einer Crowd-Funding Plattform und die Gründung des Zahlungsinstituts vor. "Wir gründen einen Finanzdienstleister neuen Stils auf der grünen Wiese. Das ist mutig, das hat mich angezogen", so Schorr. "Wir sind ein Social Business, wir verfolgen einen gesellschaftlichen, sozialen Zweck mit unternehmerischen Mitteln. Wir wollen ja Geld für gemeinwohl-orientierte Unternehmungen, die bei Banken oft nicht als kreditwürdig gelten – unsere Kunden sind also oftmals auch Social Entrepreneur/-innen! Daher verstehen wir ihre Anliegen besonders gut", so Schorr. BfG Vorstand Peter Zimmerl:"Die perfekte Mischung aus allerhöchster Qualifikation und hemdsärmeligem Macher-Geist."

Über die BfG

Die 2014 gegründete BfG-Genossenschaft ermöglicht es allen Bürgerinnen und Bürgern, zu Mitgründer/-innen zu werden und ist somit das erste Ethikfinanzinstitut der Zivilgesellschaft. Bisher haben über 4.000 Genossenschafter/-innen 3 Mio EUR eingebracht. Alle Menschen mit Wohnsitz in Österreich, Deutschland und der Schweiz können ab 200 EUR mitgründen.

Ausführliches Interview mit Frederik Schorr http://bit.ly/2fGQIth Fotodownload Porträt http://bit.ly/2eqDcbh

Rückfragen & Kontakt:

Teresa Arrieta, Pressesprecherin
0699 10 66 99 30 medien@mitgruenden.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PBG0001