FP-Schock: Tatsächliche Arbeitslosigkeit in Wien schon bei alarmierenden 15 Prozent!

Rot-Grün hat's komplett vergeigt

Wien (OTS) - Auch die Arbeitsmarktdaten vom Oktober sind ein Waterloo für Häupl, Vassilakou & Co. „Massenzuwanderung und Asylmissbrauch werden den Wiener Arbeitsmarkt in den kommenden Monaten aber noch mehr unter Druck bringen. Mit den vom AMS in Schulungen versteckten Beschäftigungslosen weist die Bundeshauptstadt eine Rekordarbeitslosigkeit von rund 15 Prozent auf. Die rot-grünen Bahnhofsklatscher steuern Wien jedoch kerzengerade auf die 20%-Marke zu“, warnt der Wiener FPÖ-Stadtrat DDr. Eduard Schock.

Viele der Asylwerber werden nämlich bald aus der Grundversorgung herausfallen und als Asylberechtigte bzw. subsidiär Schutzberechtigte volley beim AMS landen. "Statt jedoch endlich tragbare Konzepte zu entwickeln, um einheimische Beschäftigungslose wieder im Arbeitsmarkt zu integrieren, wollen SPÖ und Grüne diesen mit sündhaft teuren Wohlfühlprogrammen für großteils unqualifizierte Armutsflüchtlinge aufbereiten", macht Schock das Totalversagen von Rot-Grün deutlich. (Schluss)otni

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Toni Mahdalik
Leiter Pressestelle FPÖ Wien
01/4000/81747
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002