NEOS Wien/Ornig ad Arbeitslosenzahlen: Wiener Stadtregierung muss endlich handeln

Markus Ornig: „Eine Entlastung der Unternehmer_innen zur Verbesserung derArbeitsmarktsituation ist längst überfällig.“

Wien (OTS) - „Während die Arbeitslosigkeit stetig steigt, schaut die Rot-GrüneStadtregierung in Wien weiter zu. Das kann so nicht weitergehen. Rot-Grün muss endlich handeln und ein unternehmerfreundliches Klima schaffen. Eine Verbesserung der Arbeitsmarktsituation kann nur erfolgen, wenn die politischen Verantwortlichen auch aktiv werden und sich für eine Entlastung der Wiener Unternehmerinnen und Unternehmer einsetzen“, kommentiert NEOS Wien Wirtschaftssprecher Markus Ornig die Arbeitsmarktdaten vom Oktober 2016.

„Trotz der schlechten Entwicklung werden jedes Jahr neue Gesetze beschlossen, die den Unternehmerinnen und Unternehmern das Leben erschweren. Anstatt sie zu entlasten, werden sie täglich mit überbordender Bürokratie und einer Flut an neuen Vorschriften und Regulierungen konfrontiert“, betont Ornig. „Nicht die Stadt sondern Unternehmerinnen und Unternehmer schaffen Arbeitsplätze, ihnen sollte der rote Teppich ausgerollt werden. Die generelle Entlastung für Betriebe in Wien sollte deshalb im Vordergrund stehen.Deshalb müssen in Wien unnötige Gesetze und Verordnungen gestrichen sowie Behördenwege und Verwaltung für Unternehmerinnen und Unternehmer vereinfacht werden. Zudem soll neben der bereits lange geforderten Senkung der Lohnnebenkosten auch endlich eine Entrümpelung der Gewerbeordnung in Angriff genommen werden“, schließt Ornig fordernd.​

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Pressesprecher
+43 664 8491543
Gregor.Plieschnig@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001