Rekord seit 2011: Bis zu 758.000 sahen „Klingendes Österreich“ zu Allerheiligen

5-Jahres-Rekord für Sepp Forchers Entdeckungsreise durch das Mühl- und Waldviertel

Wien (OTS) - Von Prandegg bis Persenbeug führte Sepp Forchers Erkundungsreise durch das „Klingende Österreich“ – und bis zu 758.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren am 1. November 2016 mit dabei. Im Durchschnitt verfolgten 741.000 die Allerheiligenausgabe der musikalischen Entdeckungstour um 20.15 Uhr in ORF 2 (Marktanteil 22 Prozent). Das bedeutet auch einen Reichweitenrekord für Sepp Forchers volksmusikalischen Streifzug seit 2011.

„Klingendes Österreich“ ist eine Produktion des ORF-Landesstudios Steiermark, für Buch und Regie zeichnet Elisabeth Eisner verantwortlich. Die Sendung ist in der ORF-TVthek (http://tvthek.ORF.at) sieben Tage lang nach der Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005