Zum Inhalt springen

Weinviertler Ex-Nationalrat Robert Rada am Wochenende verstorben

Versierter Bildungspolitiker und Nationalrat, der weit über das Weinviertel hinaus gewirkt hat

St. Pölten (OTS) - Dr. Robert Rada, ehemaliger Nationalrat des Weinviertels, ist am vergangenen Wochenende im 68. Lebensjahr plötzlich verstorben. LHStv. Mag. Karin Renner würdigt für die SPÖ Niederösterreich und den Bezirk Gänserndorf, deren SPÖ-Vorsitzender der Verstorbene viele Jahre war, Robert Rada für seine langjährige politische Tätigkeit als „versierten und engagierten Bildungspolitiker, der im Nationalrat und auch in anderen politischen Funktionen weit über das Weinviertel hinaus gewirkt und gearbeitet hat. Wir haben einen wertvollen Menschen verloren, unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden“, so Renner.

Nach dem Abschluss der pädagogischen Akademie arbeitete Rada von 1970 bis 1987 als Hauptschullehrer und danach bis 1994 als Bezirksschulinspektor. 1994 wurde er zum Landesschulinspektor befördert. Rada war von 1982 bis 1995 Mitglied des Gemeinderates der Gemeinde Groß-Enzersdorf und war dort ab 1985 Stadtrat. Seit 1996 war er Bezirksparteivorsitzender der SPÖ Gänserndorf. Im Jahr 1994 wechselte er in den Nationalrat, trat jedoch bei der Nationalratswahl 2008 nicht mehr an.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPNÖ-Landesregierungsfraktion/SPNÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
02742/9005 DW 12794, Mobil: 06642017137
andreas.fiala@noel.gv.at
www.noe.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001