Zum Inhalt springen

Gewinnfreibetrag: Ab 2017 ist wieder breitere Wertpapierauswahl erlaubt

Wie das Wirtschaftsmagazin GEWINN in seiner neuesten Ausgabe berichtet, dürfen Selbständige ab 2017 wieder in sonstige Wertpapiere investieren, um den Gewinnfreibetrag auszunutzen.

Wien (OTS) - Selbständige dürfen ab 2017 neben Wohnbauanleihen auch wieder in sonstige Wertpapiere gemäß § 14 Abs. 7 Z 4 EStG investieren – das bestätigte nun das Finanzministerium auf GEWINN-Anfrage.

Im Zuge der Steuerreform 2014 war überraschend beschlossen worden, dass Selbständige neben bestimmten körperlichen Wirtschaftsgütern nur noch in Wohnbauanleihen investieren dürfen, um den Gewinnfreibetrag zu nutzen. Die Maßnahme war auf drei Jahre befristet worden, jedoch galt es bis zuletzt als unklar, ob die Befristung in eine Dauerlösung überführt wird.

Für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31. 12. 2016 enden, darf somit wieder in eine breitere – und unter Umständen ertragreichere – Wertpapierauswahl gemäß § 14 Abs. 7 Z 4 EStG investiert werden. Dabei handelt es sich beispielsweise um bestimmte Anleihen, Investmentfonds und Garantiezertifikate.

Rückfragen & Kontakt:

GEWINN
Gertie Schalk
+43 1 521 24-48
g.schalk@gewinn.com
www.gewinn.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GWW0001