Austria Email AG zum Weltspartag - Sanieren statt (weiter) Geld verlieren!

Knittelfeld (OTS) - Hagleitner: 17 Mrd. Euro sind seit 2010 auf Sparbüchern verloren gegangen – das wären drei Konjunkturpakete gewesen. Moderne Warmwasserspeicher und Heizungsanlagen sparen täglich Geld.

„Wer sein Geld bei der Hausbank am Sparbuch deponiert, wählt im Zinsentief dauerhaften Wertverlust. Ein neuer Warmwasserspeicher dagegen oder eine sanierte Heizung spart als sicheres Investment täglich Geld“, erklärt Austria Email Vorstand Martin Hagleitner zum bevorstehenden Welt„spar“tag. Die Vernichtung von Werten von 17 Mrd. Euro auf den österreichischen Sparbüchern seit 2010, wie Experten kürzlich errechnet haben, freut wohl niemanden. Hagleitner ist sicher: „Heutzutage würde Sparefroh seine Berufsperspektive wohl eher nicht in einer Bank suchen, sondern Karriere mit Lehre als Installateur und Heizungstechniker machen.“

Trotz derzeit noch eher niedriger Energiepreise gibt ein durchschnittlicher österreichischer Haushalt heute jährlich rund 3.000 Euro für Energie aus. Beachtliche 90 % davon sind im Wohnbereich auf Warmwasserbereitung und Heizung zurückzuführen. Hagleitner betont: „Langfristiges Energiesparen mit modernen Geräten und Technologien schont Geldbörse und Umwelt. Pro Jahr sind für Haushalte bis zu mehrere hundert Euro an Einsparungen möglich.“ In die eigene Wohnung investiert, ist das Geld auch vor dem Zugriff des Fiskus in Sicherheit gebracht; Kapitalertragsteuern fallen keine mehr an.

Heizungswärmepumpen heizen im Winter, kühlen im Sommer

Hagleitner erklärt: „Sogar aus der Luft lässt sich heute Energie gewinnen, etwa durch moderne Wärmepumpen, die die Energie aus der Umgebungsluft zum Heizen, Kühlen und zur Warmwassergewinnung nutzen.“ Diese Geräte sind auch einfach mit Photovoltaik kombinierbar. Ganzjährig einsetzbare Heizungswärmepumpen (Luft-Wasser) ermöglichen Heizen im Winter und Kühlen im Sommer.

Nähere Informationen zum Produktsortiment von Austria Email finden Sie auf www.austria-email.at

Rückfragen & Kontakt:

Austria Email AG
Dr. Martin Hagleitner (Vorstand)
T +43 664 831 94 54
mhagleitner@austria-email.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004