Erinnerung PK „Living Planet Report“: Lebt unsere Erde noch – oder stirbt sie schon?“

WWF präsentiert Österreich-Teil des Living Planet Reports – Pressekonferenz am Freitag, 28. Oktober, 9.30 Uhr, Cafe Griensteidl

Wien, 27. Oktober 2016 (OTS) - Der WWF unterzieht die Erde alle zwei Jahre einem umfassenden „Gesundheitscheck“ und fasst die Ergebnisse im Living Planet Report zusammen. Der nun vorliegende Bericht zeichnet ein klares Bild: Es steht schlecht um die Gesundheit unseres Planeten. Die globalen Wildtierbestände nehmen ab, Lebensräume werden weniger oder verschwinden völlig. Auch für Österreich zeichnen die Zahlen und Fakten ein Bild großer Herausforderungen. Der ökologische Fußabdruck Österreichs ist viel zu hoch, eine verbindliche Klima- und Energiestrategie mit klaren Zielvorgaben längst überfällig.
Der WWF Österreich zeigt bei der Pressekonferenz auf, welche Gründe für die Reduktion der biologischen Vielfalt vorliegen und warum Österreich beim Konsum-Fußabdruck europaweit im negativen Spitzenfeld liegt. Es wird aber auch dargestellt, dass gezielte Kraftanstrengungen und Investitionen das Potenzial zu einer positiven Trendumkehr haben. Gefordert sind nun alle, die Politik, die Wirtschaft und der einzelne Konsument.

Ihre GesprächspartnerInnen bei der Pressekonferenz sind:
- Andrea Johanides, Geschäftsführerin WWF Österreich
- Ass.Prof. Dr.Thomas Wrbka, Landschaftsökologe, Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirats des WWF
Ort: Café Griensteidl (Karl-Kraus-Saal), Michaelerplatz 2, 1010 Wien Zeit: Freitag, 28. Oktober 2016, 9.30 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Gerhard Auer, Kommunikationsleiter WWF Österreich, Tel.: 0043 (1) 488 17 231, Email: gerhard.auer@wwf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF0002