10.000 BesucherInnen am ersten Tag im Offenen Parlament

Kunstprogramm "Im Herzen der Demokratie" wird heute fortgesetzt

Wien (PK) - Das Kunstprojekt "Im Herzen der Demokratie" war ein besonderer Publikumsmagnet am letzten Tag der offenen Tür vor der Generalsanierung des Parlamentsgebäudes. Am Nationalfeiertag interpretierten 35 SchauspielerInnen und MusikerInnen fast acht Stunden lang Texte namhafter deutschsprachiger AutorInnen zum Thema Demokratie in zehn ganz unterschiedlichen Räume im Hohen Haus. Auf einer Social-Media-Wall konnte das Publikum mit Hashtag #DemokratieImHerzen die Eindrücke teilen.

Neben zahlreichen BesucherInnen aus dem Inland nutzten auch viele TouristInnen den Tag des "Offenen Parlaments", um den Sitz der österreichischen Legislative zu erkunden und MandatarInnen zu treffen. Mehr als 10.000 BesucherInnen wurden insgesamt im Hohen Haus und im Palais Epstein, in dem die Demokratiewerkstatt des Parlaments zur politischen Bildung für Kinder und Jugendliche untergebracht ist, gezählt. Bis zur verlängerten Öffnungszeit um 17.30 Uhr riss die Warteschlange vor dem Parlament nicht ab.

Das Kunstprojekt kann heute nochmals von 16.00 Uhr bis 22.00 Uhr erlebt werden. Einlass ist bis ca. 21.00 Uhr. Der Eintritt ist frei. (Schluss) red

HINWEISE: Fotos vom Nationalfeiertag finden Sie auf der Website des Parlaments unter www.parlament.gv.at/SERV/FOTO/ARCHIV. Mehr Informationen zum Projekt "Im Herzen der Demokratie" finden Sie unter http://wennessoweitist.com/.

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der Parlamentsdirektion
Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272
pressedienst@parlament.gv.at

http://www.parlament.gv.at
www.facebook.com/ParlamentWien
www.twitter.com/oeparl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001