Vassilakou: „Intelligente City-Logistik ist Gebot der Stunde“

Fachkonferenz „Future City Logistics 4.0 - Wie Konsumverhalten & E-Commerce City-Logistik und Stadt verändern“ im Wiener Rathaus

Wien (OTS) - Güterproduktion, Handel und Konsumverhalten erleben umfassende Veränderungen, die das System City-Logistik tiefgreifend transformieren: Nahezu alle Lebensbereiche werden zunehmend von modernsten IT-Lösungen geprägt, autonome Fortbewegung und Navigation gestalten Mobilitäts- und Transportsysteme neu, E-Commerce verändert das Konsumverhalten grundlegend. In Verbindung mit Bevölkerungswachstum und Urbanisierung stellt all dies die Güterlogistik und den Wirtschaftsverkehr in städtischen Ballungsräumen vor neue Herausforderungen. Mit den vielfältigen Dimensionen der sich ständig weiterentwickelnden City-Logistik beschäftigt die Fachkonferenz „Future City Logistics 4.0“, die heute in der Volkshalle im Wiener Rathaus stattfindet.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou anlässlich der Eröffnung der Konferenz: „Ein zentrales Anliegen der Stadt Wien ist es, angesichts der rasanten technischen Entwicklungen auch für den Bereich des Transports und der Logistik effiziente Systeme zu etablieren und zu stärken. Von guten Bedingungen für den Wirtschaftsverkehr profitieren einzelne Unternehmen sowie Kundinnen und Kunden, wie auch die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes als Ganzes.“

Die Konferenz beleuchtet die vielfältigen Dimensionen der sich weiter entwickelnden City-Logistik aus technologischer und unternehmerischer Perspektive, aus Sicht der KundInnen sowie aus der städtebaulichen, städteplanerischen, verkehrspolitischen und ökologischen Perspektive. Einerseits werden Einblicke in den internationalen „State of the Art“ gegeben und andererseits Kernherausforderungen identifiziert, die sich aus absehbaren und neuen Transformationen für die Stadtentwicklung ergeben werden.
Die Konferenz wird im Auftrag der GGr. Stadtentwicklung, Verkehr, Klimaschutz, Energieplanung und BürgerInnenbeteiligung sowie der MA 18-Stadtentwicklung und Stadtplanung vom Europaforum Wien durchgeführt.

http://www.city-logistik.wien/

Diskussionsveranstaltung in der Wiener Planungswerkstatt
Im Anschluss an die Konferenz widmet sich im Rahmen der Ausstellung „Wien bewegt. Die Zukunft urbaner Mobilität“ die Diskussionsveranstaltung „Warentransport in der Stadt – Drohnen, Roboter oder doch ganz anders?“ ebenso aktuellen und künftigen technischen Innovationen im urbanen Güterverkehr.
Ort: Wiener Planungswerkstatt, 1010, Friedrich-Schmidt-Platz 9. Beginn: 18.00 Uhr
www.wienbewegt.wien.at

Rückfragen & Kontakt:

Andreas Baur
Mediensprecher Vbgmin Maria Vassilakou
T +43 1 4000-81691, andreas.baur@wien.gv.at

Eugen Antalovsky, europaforum wien
T + 43 1 5858510-0; antalovsky@europaforum.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010