AMS informiert geflüchtete Menschen über Leben und Arbeiten in Österreich

Neue Broschüre ab sofort auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi gratis zum Download unter www.ams.at abrufbar

Wien (OTS) - „Österreich ist ein Rechtsstaat. Alle Menschen, die in Österreich leben, müssen sich an Gesetze halten, persönliche Überzeugungen und Haltungen stehen nicht über österreichischen Gesetzen. Alle Gesetze werden auf alle Menschen gleichermaßen angewandt und schützen alle Menschen gleichermaßen“. Es sind auch vermeintliche Selbstverständlichkeiten wie diese, auf die die neue Broschüre des Arbeitsmarktservice (AMS) hinweist. Sie richtet sich an einen speziellen Adressatenkreis: an geflüchtete Menschen. „Mit dem kompakten Informationsangebot der Broschüre wollen wir sowohl Geflüchtete bei ihrer Integration als auch Betreuungsorganisationen sowie alle unzähligen Freiwilligen, die sich um die Integration der geflüchteten Menschen kümmern, bei ihrer Arbeit unterstützen“, erklärte Herbert Buchinger, Vorstand des AMS Österreich.

Die Broschüre, die auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi erhältlich und kostenlos auf
http://www.ams.at/service-arbeitsuchende/auslaenderinnen/asylberechtigte
abrufbar ist, enthält unzählige praktische Informationen für das Leben und Arbeiten in Österreich. So finden Geflüchtete dort beispielsweise Informationen zur Wohnungssuche, praktische Hinweise zur Schul-, Lehrplatz- oder Deutschkurssuche, einen Überblick über das österreichische Bildungs- und Ausbildungssystem oder auch Infos zu Leistungen, die zum Beispiel das österreichische Gesundheitssystem besonders für werdende Mütter oder Familien mit Kindern bietet. Die Broschüre listet zudem zahlreiche konkrete Anlaufstellen und Unterstützungsangebote in Österreich auf, die etwa bei der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse oder bei rechtlichen Fragen helfen können. „Weil die Kenntnis der deutschen Sprache und oft auch berufliche Qualifizierung die wichtigsten Schritte auf dem Weg zu Arbeit und gelungener Integration sind, bietet das AMS im Auftrag der Bundesregierung für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte eine Reihe von Qualifizierungs- und Unterstützungsmöglichkeiten. Auch dazu findet man in der Broschüre erste Informationen“, so Johannes Kopf, Co-Vorstand des AMS Österreich abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsmarktservice (AMS) Österreich, Bundesgeschäftsstelle
Dr. Beate Sprenger
+43 1 33178-522, 0664-4415148, Fax: (01)33178-151
beate.sprenger@ams.at
http://www.ams.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AMS0001