Teach For Austria: Erfolgreiches internationale Erasmus+ Projektmeeting zu alternativer Lehrerausbildung

Wien (OTS) - Von Montag bis Mittwoch (24.-26.10.) fand in Blagoevgrad (Bulgarien) das Projekttreffen zum Erasmus+ Projekt "A New Way for New Talents in Teaching (NEWTT)“ statt. Dabei werden vor dem Hintergrund des steigenden LehrerInnenbedarfs in mehreren Ländern Europas alternative Ausbildungsmodelle für QuereinsteigerInnen in den Lehrberuf verglichen. Dr. Walter Emberger, Gründer und Geschäftsführer von Teach For Austria, freut sich über die Fortschritte bei dem zu Jahresbeginn gestarteten Projekt: „Der gesamte Prozess von der Auswahl bis hin zum Unterrichten selbst werden damit in mehreren Ländern Europas wissenschaftlich begleitet. Das ist für uns eine große Chance voneinander zu lernen und uns grenzüberschreitend noch besser zu vernetzen.“

Emberger nahm auch am Treffen von rund 40 Organisationen im Teach For All Netzwerk statt, das ebenfalls in Blagoevgrad stattfand.

Projektpartner aus Lettland, Rumänien, Bulgarien, Österreich, Deutschland und dem span. Baskenland

Internationale Projektpartner sind neben Teach For Austria beispielsweise die Schwesterorganisationen Teach for Romania, Zaedno v chas (Bulgarien), Iespējamā Misija (Mission Possible, Lettland) Empieza por Educar (spanisches Baskenland) und die Universitäten Duisburg-Essen, Plovdiv und Bukarest sowie Bildungsbehörden aus den genannten Regionen.

Als langjährige Unterstützer von Teach For Austria sind der Stadtschulrat für Wien und die Industriellenvereinigung am Projekt beteiligt und waren ebenfalls in Bulgarien vertreten.
Link zur Projektwebsite: http://www.newtt.eu/

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Teach For Austria ist als gemeinnützige GmbH organisiert und fördert seit 2011 die Schulbildung von SchülerInnen mit schlechten Startbedingungen durch „Fellows“, die für zwei Jahre als vollwertige Lehrkräfte an Schulen der Sekundarstufe I unterrichten. Die Fellows sind fachlich und persönlich besonders engagierte HochschulabsolventInnen verschiedener Fachrichtungen. Sie werden von Teach For Austria in einem mehrstufigen Verfahren ausgewählt, auf den Einsatz an Schulen vorbereitet, ausgebildet und laufend betreut. Eine Bewerbung für den Fellow-Jahrgang 2017/18 ist bei Teach For Austria ab sofort möglich: www.teachforaustria.at

Rückfragen & Kontakt:

Teach For Austria gemeinnützige GmbH
Thomas Goiser
Mobil: 0664/241 02 68
mailto: media@teachforaustria.at
Marxergasse 4A
A-1030 Wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001