Glawischnig zu Strache: Programme der Rechtspopulisten sind die wahre Bedrohung

Grüne: Inakzeptable Aussagen Straches gefährden Zusammenhalt

Wien (OTS) - "Strache sägt mit seinem Bürgerkriegsvergleich wieder einmal am Zusammenhalt in unserer Gesellschaft", kommentiert Grünen-Chefin Eva Glawischnig die jüngsten Aussagen des FPÖ-Chefs. "Menschen, die verunsichert sind, die Ängste haben, was ihre Zukunft betrifft, die von Arbeitslosigkeit oder von prekärer Beschäftigung betroffen sind, oder Menschen, die angesichts der internationalen Krisen einfach Überforderung empfinden, werden durch solche inakzeptable Aussagen weiter zutiefst verängstigt. Es ist einfach unverantwortlich, Menschen gegen Menschen auszuspielen", betont Glawischnig. Damit werde geradezu eine Frontstellung zwischen Menschen, die Sorgen haben, und Menschen, die auf der Flucht sind, aufgebaut.

Wirklich Anlass zur Sorge sieht die Klubobfrau der Grünen in den Programmen von FPÖ, Front Nationale und anderen Rechtspopulisten Europas: "Darin wird die Zerstörung der Europäischen Union und der Austritt der jeweiligen Länder propagiert. Das bedeutet im Klartext -die Vernichtung von Millionen Arbeitsplätzen in Europa."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
+43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003