Lopatka: Wer zu uns kommt, muss unsere Leitkultur akzeptieren

ÖVP-Klubobmann sieht ÖVP-Kurs durch große OGM-Umfrage zu „Meinungen, Werte und Grundhaltungen in Österreich vor dem Hintergrund der Flüchtlingswelle“ bestätigt

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die große Umfrage vor dem Nationalfeiertag zum Thema „Meinungen, Werte und Grundhaltungen in Österreich vor dem Hintergrund der Flüchtlingswelle“ präsentierte heute, Montag, OGM-Geschäftsführer Wolfgang Bachmayer im Parlament. ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka sagte bei der Pressekonferenz mit Bachmayer, der von der ÖVP eingeschlagene Kurs werde durch die Umfrage bestätigt. „Die größte Sorge für die Menschen hier sind zu viel Zuwanderung und zu viele Flüchtlinge. Wir sind daher mit dem ÖVP-Kurs des Grenzen-setzens auf dem richtigen Weg. Wir brauchen die Obergrenze, damit wir unsere eigene Bevölkerung nicht überfordern“, so der ÖVP-Klubobmann.

Den Österreicherinnen und Österreichern sei es wichtig, dass sich Zuwanderer streng an Gesetze halten. „Österreich ist für unsere Bevölkerung ein Land, in dem Leben in Frieden und Freiheit besonders geschätzt wird. Wer zu uns kommt, muss friedlich sein, und durch Zuwanderung dürfen unsere Freiheiten nicht beschnitten werden. Daher:
Null Toleranz gegenüber Intoleranten“, betont Lopatka.

Erwartet werde, dass Flüchtlinge die deutsche Sprache erlernen und die Spielregeln unserer Leitkultur einhalten. Lopatka: „Nur wer sich integriert, kann sich eine gute Zukunft erwarten.“ Klare Regeln des Zusammenlebens seien gewünscht: So werde die Verschleierung mit der Burka abgelehnt. „Wer also zu uns kommt, muss unsere Leitkultur annehmen. Daher bin ich dafür, dass ein Burkaverbot eingeführt wird. Klare Regeln für Schule und Kindergärten müssen aufgestellt werden – denn islamische Kindergärten werden abgelehnt“, erklärt Lopatka.

90 Prozent meinen, dass jenen Sozialleistungen gekürzt werden sollen, die keine Bereitschaft zur Integration zeigen. „Daher ist die ÖVP mit ihrem Drängen auf Verschärfungen bei der Mindestsicherung auf dem richtigen Weg. Wir sehen uns hier durch die Umfrage massiv gestärkt“, so der ÖVP-Klubobmann abschließend.

Im Zeitraum vom 28. September bis zum 5. Oktober 2016 wurden insgesamt 982 Österreicherinnen und Österreicher von OGM befragt. (Fortsetzung)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0001