Favoriten: Konzert „Warum steckt der Petrus net aus?“

Wien (OTS/RK) - Einen typisch „wienerischen“ Konzert-Nachmittag veranstaltet der Verein „Kultur 10“ am Sonntag, 30. Oktober, im „Waldmüller-Zentrum“ (10., Hasengasse 38). Um 16.00 Uhr beginnt das Vergnügen. Fünf Unterhalter stellen die Frage „Warum steckt der Petrus net aus?“ und meinen „Der Wiener stirbt net, er verlagert nur seinen Wohnort!“.

Zum Programm: Ein Verblichener und seine „Spezis“ vermissen im Himmel einen Heurigen und streben den Tausch von Engelsflügeln gegen ein „greanes Kranzerl“ an. Vorgetragen werden Lieder von Föderl, Lang, Fiedler, Arnold und weiterer Tondichter. Texte von Krutisch, Marzik, Lahner und anderer Autoren runden das „heiter-besinnliche“ Programm ab. Ingrid Merschl (Gesang und Rezitation) tritt laut Mitteilung der Organisatoren mit einem „himmlischen Orchester“ auf:
Elena Rozanova (Violine), Rudi Malat (Knopfharmonika), Engelbert Mach (Kontragitarre) und Roman Teodorowicz (Klavier) halten sich an das Motto „A Hetz und a Gaude muß sein“ und sind ein Garant für instrumentale Wohlklänge. Der Eintritt kostet 7 Euro („Musikschutz“). Auskunft und Karten-Reservierung: Telefon 0676/534 69 89 (ab 10.00 Uhr).

Bitte vormerken: „Russisches Konzert“ am 3. November

Liebhaberinnen und Liebhaber russischer Weisen kommen bei einem Konzert am Donnerstag, 3. November, ab 16.00 Uhr, im „Waldmüller-Zentrum“ in Favoriten in der Hasengasse 38 auf ihre Kosten. Das „Duo Balyk“ spielt sowohl beschwingte Stücke als auch anrührende Melodien. Der Eintritt zum bewegenden Musik-Nachmittag mit Wladimir Balyk (russisches Knopfakkordeon) und Natascha Balyk (russische Mandoline) ist kostenlos. Informationen über die vielfältige kulturellen Angebote des Vereins „Kultur 10“ holen Interessierte via E-Mail ein: waldmuellerzentrum@chello.at.

Allgemeine Informationen:
Sopranistin und Deklamatorin Ingrid Merschl:
www.merschl.at
Akkordeonist Rudi Malat (Malat Schrammeln):
www.malat.co.at/malat_schrammeln.html
Veranstaltungen im „Waldmüller-Zentrum“
(Verein „Kultur 10“):
www.wien-favoriten.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006