„ORF III Themenmontag“ zu Meilensteinen der Rundfunkgeschichte, u. a. mit Jubiläumsfilm „ORF III wird fünf“

Außerdem: Hans Hurch in „Kultur Heute“, Günter Franzmeier im „Nestroy“-Porträt, Jugendtalk „72 Stunden ohne Kompromiss“, „Wiener Vorlesungen“ mit Sabine Haag

Wien (OTS) - Am Nationalfeiertag feiert ORF III sein fünfjähriges Senderjubiläum! Im Vorfeld dieses Jahrestags präsentiert der „ORF III Themenmontag“ am 24. Oktober 2016, ab 20.15 Uhr vier Dokumentationen über die Meilensteine der Rundfunk- und damit auch ORF-Geschichte. Danach sprechen Philipp Hansa und Gabi Hiller im Rahmen des Sozialprojekts „72 Stunden ohne Kompromiss“ (23.35 Uhr) mit jungen Menschen über Integration und Chancen der kulturellen Vielfalt in Österreich. Zum Abschluss des Programmabends begrüßt Hubert Christian Ehalt die Generaldirektorin des Kunsthistorischen Museums, Sabine Haag, zu einer neuen Ausgabe der „Wiener Vorlesungen“ (0.10 Uhr) im Kuppelsaal des Museums, das heuer sein 125-jähriges Bestehen feiert. Im Vorabend ist Viennale-Direktor Hans Hurch anlässlich der aktuell laufenden 54. Ausgabe des Filmfestivals zu Gast bei Ani Gülgün-Mayr in „Kultur Heute“ (19.50 Uhr). Darüber hinaus präsentiert „Kultur Heute“ ein weiteres von insgesamt zwölf Porträts jener Schauspieler/innen, die für den „Nestroy-ORF III Publikumspreis“ ins Rennen gehen – diesmal mit Volkstheatermime Günter Franzmeier, der mit einem Ständchen auf seiner Gitarre überrascht! Bis einschließlich 4. November kann das Publikum noch online für seinen Bühnenliebling abstimmen. Die Verleihung der Nestroy-Theaterpreise findet am 7. November im Wiener Ronacher statt.

Details zum „Themenmontag“: „Unser Fernsehen: Meilensteine der Rundfunkgeschichte“ (20.15 Uhr), „Unser Fernsehen: ORF III wird fünf“ (21.05 Uhr), „Elizabeth Toni Spira – Ich bin nicht wichtig“ (21.55 Uhr), „Der Teddy – Geschichten einer Fernsehlegende“ (22.45 Uhr)

Zum Auftakt des Fernsehabends erinnert Regisseur Ronald Vaughan an die „Meilensteine der Rundfunkgeschichte“ und zeigt in der gleichnamigen Doku, wie rasant sich das Fernsehen in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Aus den klobigen Apparaten sind smarte Geräte geworden, die mit enormer Bildqualität bestechen. Darüber hinaus hat der ORF stetig neue Bereiche erschlossen – von der TVthek über die Video-on-Demand-Plattform „Flimmit“ bis hin zum audiovisuellen Streaming-Portal „fidelio“ für hochkarätige Klassikproduktionen.
Zu den erfolgreichsten ORF-Innovationen zählt auch der Kultur- und Informationskanal ORF III, der am 26. Oktober 2011 erstmals on air ging. Gegründet am Ende der Weltfinanzkrise ist der Spartensender heute wichtiger Bestandteil des Bildungsfernsehens innerhalb der ORF-Senderfamilie. Philipp Maiwald lässt in seinem Film „ORF III wird fünf“ die Sendergeschichte Revue passieren. Zu Wort kommen der ehemalige Bundespräsident Heinz Fischer, Bundesminister Thomas Drozda, Journalistenlegende Hugo Portisch, die Künstler André Heller und Erwin Wurm, Sängerin Angelika Kirchschlager, die Schauspieler Otto Schenk und Peter Weck, Regisseur Robert Dornhelm, die ehemaligen ORF-Generalintendanten Teddy Podgorski und Gerhard Weis, seines Zeichens Vorsitzender des ORF-III-Kulturbeirats, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz u. v. a.
Die Dokumentaristin der österreichischen Seele steht anschließend im Mittelpunkt des Films „Elizabeth Toni Spira – Ich bin nicht wichtig“. Sich selbst im Hintergrund haltend, überlässt die renommierte ORF-Journalistin und Macherin der Erfolgsformate „Alltagsgeschichte“ und „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ den Platz vor der Kamera üblicherweise jenen Menschen, die in den Medien sonst weniger häufig abgebildet werden. In diesem Porträt steht die „Königin der Herzen“ nun selbst vor der Kamera und erzählt Regisseur Robert Neumüller aus ihrem eigenen Leben.
Zum Abschluss des Programmabends begibt sich der legendäre Fernsehmacher Teddy Podgorski an jene Orte, die für sein Leben prägend waren – vom Gemeindebau in Wien-Simmering über das Stiftsgymnasium Admont, das traditionelle Wiener Lokal Gutruf bis ins ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003