„Hohes Haus“ über einen Fall für den Arzt

Am 23. Oktober um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 23. Oktober 2016, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

„Allmacht der Grünen“

Die „Allmacht der Grünen“, so der Titel seines vielbeachteten Textes in „Die Zeit“, ist für den deutschen Publizisten Giovanni di Lorenzo längst Realität. Entstanden aus linken, ökologischen Bewegungen und zur Partei geworden, sind die Grünen zwar nach Jahrzehnten noch immer eine kleine Partei, doch ihre Themen haben das ganze Land politisch und gesellschaftlich durchdrungen und sind zwangsläufig auch zu Anliegen der großen Volksparteien geworden, analysierte Di Lorenzo. Diese Analyse ist weitgehend auch auf unser Land übertragbar. Hier haben die österreichischen Grünen gerade den 30. Jahrestag ihres Einzugs in das Parlament gefeiert. Ein Bericht von Dagmar Wohlfahrt.

Studiogast ist die Bundessprecherin der Grünen, Eva Glawischnig.

Fall für den Arzt

„Götter in Weiß“ – das war einmal. Kaum jemand nimmt heute noch das Wort vom „Traumberuf Arzt“ in den Mund, speziell nicht am Land. Dort finden viele Gemeinden keinen Nachfolger für ihren Gemeindearzt. Eine paradoxe Entwicklung, denn obwohl immer mehr Mediziner ausgebildet werden, zieht es immer weniger Jungärzte aufs Land. Franz Renner war in Landgemeinden und hat sich nach den Gründen für diese Entwicklung umgehört.

Abgerutscht in Armut

Wer aufgrund von Scheidung, Krankheit oder Arbeitslosigkeit in die Armut abrutscht, verliert oft auch seine Sozialkontakte, sein Selbstwertgefühl und die Kraft, für seine eigenen Interessen zu kämpfen. Auf Einladung der österreichischen Armutskonferenz und von Nationalratspräsidentin Bures kamen diese Woche Betroffene aus ganz Österreich zum ersten sogenannten „Parlament der Ausgegrenzten“ in Wien zusammen, um mit Abgeordneten über ihre tristen Lebensumstände zu reden und um Lösungen dagegen zu entwickeln. Claus Bruckmann war dabei.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002