Lehrgang „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“ abgeschlossen

Mikl-Leitner: Das ökologische Gärtnern gewinnt immer mehr an Bedeutung

St. Pölten (OTS/NLK) - Kürzlich wurden die Absolventinnen und Absolventen des 1. Lehrgangs „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“ bei der Abschlussfeier auf der „Garten Tulln“ ausgezeichnet. „Die Nachfrage nach ökologisch produzierten Pflanzen und Lebensmitteln gewinnt in der Bevölkerung und in Gemeinden immer mehr an Bedeutung. Die Absolventinnen und Absolventen haben sich umfassende Kenntnisse angeeignet und tragen zukünftig mit ihrem Wissen entscheidend dazu bei, dass ökologische Kriterien in den heimischen Gärten und Grünräumen noch stärker berücksichtigt werden“, gratuliert Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag. Johanna Mikl-Leitner.

Im März 2015 erfolgte der Startschuss für den ersten Universitätslehrgang „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“. Das Department für Bauen und Umwelt der Donau-Universität Krems führte in Kooperation mit der Aktion „Natur im Garten“ sowie der „Garten Tulln“ den fachlich und wissenschaftlich fundierten Universitätslehrgang „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“ durch.

„Dieser Lehrgang ist der erste in Österreich, der auf universitärer Ebene speziell auf die Ökologisierung von Gärten und Grünräumen abzielt. Laufende Änderungen von gesetzlichen Vorgaben für die Planung, Pflege und Förderung dieser Grünräume erhöhen den Bedarf an Expertinnen und Experten auf diesen Gebieten“, erklärt Univ.-Prof. Dr. Christian Hanus, Leiter des Departments für Bauen und Umwelt an der Donau-Universität Krems.

„Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über eine umfassende theoretische und praktische Kompetenz und sind wichtige Multiplikatoren, um die ökologische und naturnahe Gestaltung und Pflege von Gärten und Grünräumen im privaten und öffentlichen Bereich in der Praxis umzusetzen“, so DI Peter Obricht, Leiter der Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft beim Amt der NÖ Landesregierung. Die Kernkriterien der Aktion „Natur im Garten“ legen fest, dass Gärten und Grünräume ohne Pestizide, ohne chemisch-synthetische Dünger und ohne Torf gestaltet und gepflegt werden. Es wird großer Wert auf biologische Vielfalt und Gestaltung mit heimischen und ökologisch wertvollen Pflanzen gelegt.

Der Lehrgang „Ökologisches Garten- und Grünraummanagement“ richtet sich an Personen aus Berufsfeldern der Pflege und Erhaltung von Gärten und Grünräumen, an leitende Mitarbeiter in Gärtnereien, an Gartenberater und Planer bis hin zur Verwaltung öffentlicher und privater Parkanlagen und Grünräume, die ihre Qualifikationen und praktischen Fähigkeiten auf diesen Gebieten erweitern wollen. Der Lehrgang ist berufsbegleitend, umfasst sechs Modulwochen in drei Semestern und wird mit dem Titel „Akademische/r Experte/in“ abgeschlossen. Ein weiterführender Masterlehrgang bietet zusätzlich fachliche Vertiefung, bei der unter anderem konkrete Grünraummanagementprojekte mit Gemeinden entwickelt werden. Der zweite Jahrgang startete am 10. Oktober.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Mikl-Leitner, Hermann Muhr, Telefon 0664/826 78 89, e-mail hermann.muhr@noel.gv.at, bzw. „Natur im Garten", DI Hans-Peter Pressler, Telefon 02272/619 60, e-mail hans-peter.pressler@naturimgarten.at, www.naturimgarten.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008