Große Einsatzübung der Polizei in Wien abgeschlossen – positive erste Bilanz

Wien (OTS) - In der Nacht auf heute, 15.10.2016, wurde von der Polizei in Wien eine große koordinierte Einsatzübung mit dem Szenario einer Großschadenslage abgehalten. Bei der Übung waren eine Vielzahl an Kräften eingebunden: Neben den Kräften der Wiener Polizei und des Innenministeriums (u.a. EKO Cobra, Entschärfungsdienst) waren auch die verschiedenen Rettungsorganisationen inklusive der Wiener Berufsrettung, die Berufsfeuerwehr und das Krisenmanagement der Stadt Wien eingebunden.
Sowohl die operativen Kräfte an den Einsatzorten als auch die dahinter agierenden Führungsstrukturen wurden bei der Aktion vor schwierige Herausforderungen gestellt. Vor allem die Kommunikationsabläufe zwischen den verschiedenen, im Ernstfall geforderten Schnittstellen bei Polizei, BMI und Stadt Wien sind hier im Vordergrund gestanden. Das öffentliche Leben wurde durch die Übung nicht beeinträchtigt.
Die erste Bilanz der Übung ist von allen Seiten positiv. In den kommenden Tagen und Wochen werden die Abläufe und Erkenntnisse der Übung einer genauen Analyse unterzogen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001