Haubner zu CETA: Endlich Einsicht bei der SPÖ

Handelsabkommen sollte nun nichts mehr im Wege stehen – Erkenntnis bei Bundeskanzler spät aber erfreulich – CETA wichtig für heimische Wirtschaft

Wien (OTS) - „Spät aber doch. Die Vernunft hat gesiegt“, kommentiert Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner die heutige Entscheidung des SPÖ-Parlaments dem Handelsabkommen CETA zuzustimmen. Ein nachhaltiger Schaden für die heimische Wirtschaft aber auch für das Image Österreichs auf globaler Ebene sei somit doch noch abgewendet worden. „Mit einer Ratifizierung des Handelsabkommens stärken wir unsere internationalen Handelsbeziehungen, schaffen wir Arbeitsplätze und generieren wir Wohlstand. Das hat auch der Bundeskanzler mit viel Verspätung endlich eingesehen“, betont Haubner. Der langwierige Zick-Zack-Kurs müsse nun endlich ein Ende haben. „Die Ampel ist auf Grün. Das ist ein wichtiges Zeichen für unsere Exportwirtschaft“, so Haubner.

Bei CETA handle es sich um ein modernes, für beide Seiten vorteilhaftes Abkommen, von dem vor allem ein exportabhängiges Land wie Österreich massiv profitieren wird. „Damit schlagen wir eine wichtige Brücke zwischen regionalem Wirtschaften und globalem Wirtschaften. Davon profitieren sowohl die großen aber auch die kleinen und mittleren exportorientierten Betriebe“, so Haubner, der CETA als Benchmark sieht: „Damit setzen wir vernünftige Regeln für den globalisierten Handel. Denn wenn zwei große Binnenmärkte wie die EU und Kanada solche hohen Standards setzen, dann wird es für andere Handelspartner schwierig, hinter diesen Standards zurückzubleiben.“

Abschließend erinnert der Wirtschaftsbund-General daran: „Wir haben schon viele Handelsabkommen abgeschlossen und wir sehen wohin das geführt hat. Nämlich zu einem All-Time-High von über 130 Mrd. Euro Ausfuhrvolumen und zu einer Exportquote von rund 60 Prozent. Diese Zahlen sprechen Bände und unterstreichen die Wichtigkeit von Handelsabkommen. Sehen wir CETA also positiv entgegen.“

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund
Anja Mayer
Pressesprecherin
+43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424203
a.mayer@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001