WK Wien erfreut über Gleichstellung des HTL-Ingenieurs mit Bachelor

Wien (OTS) - 14.10.2016 – Für HTL-Absolventen gibt es positive Nachrichten. Denn eine langjährige Forderung der Wirtschaftskammer wird nun endlich umgesetzt. Mit dem Beschluss im Nationalrat soll der Titel Ingenieur für HTL-Absolventen endlich dem Bachelor gleichgestellt werden. Dies bringt sowohl den Unternehmen als auch den Ingenieuren zahlreiche Vorteile. Etwa bei internationalen Ausschreibungen für die Unternehmen - hier wird oft entsprechend qualifiziertes Personal mit akademischer Ausbildung gefordert - oder auch persönliche Vorteile eines HTL-Ingenieurs bei internationalen Bewerbungen oder Karrieren. WK Wien-Präsident Walter Ruck: „Die Aufwertung des Titels ist auch ein wichtiger Anreiz für Jugendliche, eine Ausbildung an einer Höheren Technischen Lehranstalt zu machen. Und diese zusätzlichen Absolventen werden laut unserer Bildungsbedarfsanalyse dringend benötigt.“ So sehen 19 Prozent der Wiener Industriebetriebe ein Unterangebot an HTL-Absolventen. Und der Bedarf an technisch ausgebildeten Fachkräften wird weiter steigen. So rechnet jedes zweite Industrieunternehmen mit einer steigenden Nachfrage an HTL-Technikern. „Die neue Regelung ist eine win-win-Situation für die Ingenieure ebenso wie für die Betriebe. Die WK Wien wird den Umsetzungsprozess daher von Anfang an intensiv unterstützen“, sagt Ruck. Weiterer Vorteil: Mit der neuen Regelung wird Österreich im internationalen Vergleich auch besser dastehen. Denn in vielen europäischen Ländern gilt die Ausbildung an höheren technischen Schulen seit langem als tertiäre Fortbildung.

Bisher galt der Titel-Ingenieur lediglich als Standesbezeichnung und war kein anerkannter Bildungsabschluss. Um jedoch auf europäischer Ebene entsprechend anerkannt zu werden, müssen fehlende Elemente im Ingenieurgesetz nachgereicht werden, wie einheitliche Standards der erforderlichen Praxis und die Schaffung eines diesbezüglichen Zertifizierungsverfahrens, das den Vorgaben des Österreichischen und des Europäischen Qualifikationsrahmens entspricht. Insgesamt gibt es in Österreich jährlich rund 5.000 HTL-Absolventen.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Wien
Martin Sattler
Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
01 51450 1814
martin.sattler@wkw.at
wko.at/wien/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WHK0001