„Terror – Ihr Urteil“: Ist ein Leben weniger wert als zehn? Ist Lars Koch schuldig oder nicht schuldig?

ORF-Themenabend am 17. Oktober: Das TV-Publikum entscheidet, Peter Resetarits diskutiert danach mit Juristen und Experten

Wien (OTS) - Ist das Leben von 164 Menschen weniger wert als das von 70.000? Ab welchem Verhältnis ist es gerechtfertigt, einen Menschen zu töten – wenn damit 10, 100 oder 1.000 gerettet werden können? Oder müssen es mehr sein? Der Pilot Lars Koch in Ferdinand von Schirachs Justizdrama „Terror – Ihr Urteil“ hat nicht lange Zeit zu überlegen, er muss handeln. Und er entschließt, eine entführte Passagiermaschine abzuschießen, um damit Tausende in einem Fußballstadion zu retten. Zu Recht? Wenn am Montag, dem 17. Oktober 2016, um 20.14 Uhr in ORF 2 die Verfilmung des Justizdramas „Terror – Ihr Urteil“ als Eurovisionssendung mit ARD und SRF auf dem Programm steht, wird Peter Resetarits den Zuschauerinnen und Zuschauern live die Frage stellen „schuldig oder nicht schuldig?“ – und das Fernsehpublikum bestimmt via Tele- und Online-Voting (extra.ORF.at) den Ausgang des Films. Danach diskutiert Peter Resetarits in einem „Am Schauplatz Gericht spezial“ unter anderem mit Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter, Rechtsphilosophin Univ.-Prof. Elisabeth Holzleithner und Verfassungsjurist Univ.-Prof. DDr. Heinz Mayer sowie dem früheren Kampfpiloten Brigadier Karl Gruber über die Entscheidung des Publikums, die Verantwortung jeder/jedes Einzelnen sowie die ethischen und juristischen Grundlagen des Falls. In Schaltungen zu den Partnersendern präsentieren auch ARD und SRF die Ergebnisse der Abstimmung in Deutschland und in der Schweiz.

Florian David Fitz im Ö3-„Frühstück bei mir“

„Terror – Ihr Urteil“-Hauptdarsteller Florian David Fitz ist am Sonntag, dem 16. Oktober, um 9.00 Uhr zu Gast im Ö3-„Frühstück bei mir“ und erzählt bei Claudia Stöckl, wie er persönlich in diesem Fall entscheiden würde. Außerdem spricht er über seinen langen Weg bis zum Durchbruch mit „Doctor’s Diary“ und wie er mit dem Hype um seine Person im Alltag umgeht.

Der ORF-Themenabend im Detail:

„Terror – Ihr Urteil“ (20.14 Uhr): Der Film

Darf man 164 Menschen töten, um 70.000 zu retten? Durfte der Kampfpilot Lars Koch ein Passagierflugzeug abschießen, um zu verhindern, dass ein Terrorist dieses auf ein vollbesetztes Fußballstadion stürzen lässt? Ist Lars Koch ein Held oder ein Mörder? Darüber verhandelt die Große Strafkammer des Schwurgerichts Berlin. Die Zuschauer/innen werden zu Geschworenen. Sie fällen das Urteil über Lars Koch: Ist er schuldig oder nicht schuldig? In den Hauptrollen spielen unter der Regie von Lars Kraume Burghart Klaußner, Martina Gedeck, Florian David Fitz, Lars Eidinger, Jördis Triebel und Rainer Bock. Das Drehbuch stammt von Oliver Berben, Ferdinand von Schirach und Lars Kraume nach dem gleichnamigen Theaterstück von Ferdinand von Schirach. Die Dreharbeiten fanden vom 1. bis 26. April 2016 in Berlin statt.
„Terror – Ihr Urteil“ ist eine Oliver Berben Produktion der MOOVIE in Koproduktion mit der ARD Degeto und dem rbb für Das Erste in Zusammenarbeit mit dem ORF, SRF/Beta – gefördert von Medienboard Berlin Brandenburg und FilmFernsehFonds Bayern.

„Am Schauplatz Gericht spezial: Terror – Die Abstimmung“ (21.40 Uhr):

Das Fernsehpublikum wird aufgefordert, abzustimmen – per Televoting unter den Telefonnummern 090105 909 – 01 für „schuldig“ und 090105 909 – 02 für „nicht schuldig“ (€ 0,50/SMS oder Anruf) sowie online unter http://extra.ORF.at.

„Am Schauplatz Gericht spezial: Terror – Urteil und Diskussion“ (21.48 Uhr)

Ausstrahlung des in Österreich gewählten Endes und anschließende Live-Diskussion unter der Leitung von Peter Resetarits mit Experten und Schaltungen zu den Partnersender ARD und SRF. Unter den Gästen:
Justizminister Dr. Wolfgang Brandstetter, Rechtsphilosophin Univ.-Prof. Elisabeth Holzleithner und Verfassungsjurist Univ.-Prof. DDr. Heinz Mayer sowie der frühere Kampfpilot Brigadier Karl Gruber.

Der Themenabend zu „Terror – Ihr Urteil“ ist eine Eurovisionssendung von ORF, ARD und SRF.

Auf der ORF-TVthek stehen der Film und die Diskussion als Live-Stream und Video-on-Demand zur Verfügung. Auch das nicht in ORF 2 gezeigte Ende des Films wird unmittelbar nach Ausstrahlung des Themenabends auf der ORF-TVthek zu sehen sein. „Terror – Ihr Urteil“ wird auch als Hörfilm angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010