„Bürgeranwalt“ am 15. Oktober: Kaum Platz in Kinder- und Jugendpsychiatrie?

Außerdem: Nachgefragt: Ärztliche Versorgung mangelhaft?

Wien (OTS) - Klaus Unterberger präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 15. Oktober 2016, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Kaum Platz in Kinder- und Jugendpsychiatrie?

Der Fall der 16-jährigen Gloria hat vergangenes Jahr die Öffentlichkeit bewegt. Die Jugendliche hatte schwere psychische Probleme und suchte die Uniklinik im Wiener AKH auf. Da es keinen freien Platz gab, wurde sie in der Psychiatriestation für Erwachsene im Otto-Wagner-Spital untergebracht. Dort lief sie weg und beging Suizid. Es gibt zu wenig Kapazitäten in der Kinder- und Jugendpsychiatrie, kritisiert Volksanwalt Dr. Günther Kräuter. Über Lösungsmöglichkeiten diskutiert der Volksanwalt u. a. mit Vertretern des Gesundheitsministeriums und der Ärztekammer.

Kampf um Schadenersatz für Christoph

Die Eltern des neunjährigen Christoph aus Salzburg kämpfen seit Jahren um Schadenersatz für ihren gehörlosen Sohn. Die Verantwortlichen des Spitals haben bereits zugestanden, dass ein ärztlicher Kunstfehler begangen wurde und Schadenersatzzahlungen geleistet. Doch viel zu wenig, meinen die Eltern und ihr Anwalt, denn jetzt hat ein Gutachter eine schwere Form von Epilepsie diagnostiziert – auch eine Folge der Fehlbehandlung, sind die Eltern überzeugt.

Nachgefragt: Ärztliche Versorgung mangelhaft?

85 Jahre war Johanna H. alt, als sie an einem Freitag um 22.00 Uhr in ihrer Wohnung in Eisenerz starb. Kein Arzt hatte Zeit, um ihr zu helfen. Und auch nach ihrem Tod hatte vorerst kein Arzt Zeit, zu kommen und den Tod amtlich festzustellen. Ein Indiz für die mangelhafte ärztliche Versorgung in manchen ländlichen Regionen, meinte Volksanwalt Dr. Kräuter im Vorjahr. Ein Vertreter des Landes Steiermark kündigte Verbesserungen an. Was hat sich seither getan?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008