JTI Austria unterstützt den Bau des ersten VinziDorfes in Wien

Neues JTI Community-Investment-Projekt ermöglicht Finanzierung einer Wohneinheit für obdachlose Menschen

Wien (OTS) - Im Zuge der Aktionswoche „Ran an die Baustelle“ unterstützen freiwillige Helfer und Helferinnen die Vorbereitungen für den Bau des ersten VinziDorfes in Wien. JTI Austria beteiligt sich in Kooperation mit den VinziWerken an der Errichtung einer Wohneinheit. Ziel ist es, obdachlosen Menschen wieder ein Dach über dem Kopf zu bieten und ihre Versorgung sicherzustellen.

Durch die Bereitstellung von 15.000 € ermöglicht JTI Austria den Bau einer Wohneinheit im VinziDorf Wien, dies entspricht einem Modul in der Gebäudeanlage. So können 24 obdachlose Menschen im VinziDorf wieder ein Zuhause finden. Es handelt sich hierbei um Personen, die bisher auf der Straße leben mussten und nicht von Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe versorgt werden konnten. Im VinziDorf wird neben der Wohnversorgung auch die Erfüllung der primären Bedürfnisse, wie Nahrungsmittel und Kleidung, sichergestellt. „Ein fester Wohnsitz und ein geregelter Tagesablauf sind absolut notwendig, um in der Gesellschaft wieder Fuß zu fassen“, so Ralf-Wolfgang Lothert, Head of Corporate Affairs and Communication bei JTI Austria.

JTI Austria unterstützt mit diesem Projekt die Erstellung der 39. Einrichtung der VinziWerke. In den bestehenden Anlagen werden täglich bis zu 450 Personen mit Unterkünften und 1.400 Menschen mit Essen und Lebensmitteln versorgt. Das VinziDorf Wien wird mit dem Spatenstich 2016 nach Vorbild des VinziDorfes Graz errichtet, das seit mehr als 20 Jahren eine Vorreiterrolle in der Betreuung obdachloser, alkoholkranker Personen einnimmt. JTI unterstützt mit Community Investment-Projekten regelmäßig Menschen, die von der Gesellschaft oft vernachlässigt werden. „Gesellschaftliche Verantwortung ist ein wesentlicher Bestandteil der Unternehmenskultur von JTI. Durch die Kooperation mit dem VinziDorf wollen wir besonders jene Menschen nicht aus den Augen verlieren, die von der Gesellschaft manchmal übersehen werden“, so Lothert abschließend.

Über JTI

JTI ist ein Mitglied der Japan Tobacco-Unternehmensgruppe, eines führenden internationalen Tabakunternehmens. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Genf in der Schweiz. JTI ist in mehr als 120 Ländern operativ tätig und beschäftigt etwa 26.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit 2007 gehört Austria Tabak zur Unternehmensgruppe, für JTI Austria sind rund 380 Mitarbeiter im Wiener Büro, im Außendienst, dem Forschungs- und Entwicklungslabor und dem unabhängigen Großhandel beschäftigt. Weitere Informationen auf www.jti.com/Austria bzw. www.jti.com

Rückfragen & Kontakt:

JTI Austria
Ralf-Wolfgang Lothert
Tel.: 01/ 313 42 - 0
E-Mail: ralf-wolfgang.lothert@jti.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TAB0001