HOCHsteirischer Advent: Wilde Winterwanderwelt mit Jagdhornklang, Gämsensprung, Barbarabier und Lebzeltzauber

Bruck/Mur (TP/OTS) - Advent, Advent, das Christkind rennt – und zwar geradewegs Richtung HOCHsteiermark, der heimelig-heimlichen HOCHburg vorweihnachtlicher Abenteuer. Was zweifelsfrei an den 54 atmosphärischen Adventmärkten liegt, die dieser erlebnisreichen Region zwischen Steirischem Semmering, Mariazeller Land, Hochschwab und Eisenerzer Alpen das Flair einer nostalgischen Traumlandschaft verleihen. Ein atemberaubender Anblick, der selbst touristische Hochglanzprospekte vor Neid erblassen lässt. Daher gilt: Die 1001 idyllischen Christtagsfreuden muss man mit eigenen Augen gesehen haben, um sich ein Bild vom beseelten Brauchtum dieser Region zu machen.

Wo das Christkind im Bergwerksstollen weilt

Tiefere Andachtsgefühle als in den alten Bergbauorten Eisenerz, Radmer, Vordernberg, Trofaiach, Gußwerk oder St. Barbara-Veitsch stellen sich garantiert nirgendwo sonst ein. Immerhin findet die besinnliche Einkehr - der Heiligen Barbara, Schutzpatronin der Bergleute, sei Dank - hier 1,5 Kilometer tief im Stollen statt. Der traditionelle Bergmännische Advent begeistert aber nicht nur durch Stollenromantik, Mettenschicht, Nachtwächtertouren, Barbarafeier und Ledersprung, sondern auch durch den würzigen Geschmack des Barbarabiers, das dem ganzen Adventsgeschehen eine ausnehmend süffige Note verleiht.

TIPP: Barbarafeier am Bergmannplatz in Eisenerz: 3.12., ab 9.00 mit Ledersprung und Barbarabier-Anstich oder Bergmännische Mettenschicht am Steirischen Erzberg: 16.12., ab 17.00, Bergmännische Nachtwächterführung: 3.12. durch die Krippenstadt Eisenerz, www.erlebnisregion-erzberg.at

Wilde Berge, klingende Waidmänner, g´schmackige Gamserl

HOCH von der Steiermark, da kommt sie her, die weihnachtlich-winterlich gute Mär´. Und versetzt selbst profane Gemüter in religiöse Zustände. Etwa beim Advent auf dem Wilden Berg in Mautern, wo Wölfe, Steinböcke und regionale Kulinarik für einen himmelstürmenden Augen-, Ohren- und Gaumenschmaus sorgen. Oder in Turnau, wo der „Jagdliche Advent“ mit seinen Hornbläsern für akustischen HOCHgenuss sorgt, während rundum wilde Tafelfreuden wie Hirschgulasch, Gamsschulter mit Kardamom oder Rehbraten aufgetischt werden. Doch weil die HOCHsteirisch stade Zeit nicht nur mit gastronomischen Glanzlichtern lockt, sondern auch mit unzähligen wanderbaren Winterwundern (Christtagsfreudentour auf den verschneiten Spuren Peter Roseggers, Aflenzer Nachtwächterrunde, Perchtenläufe) -kommen selbst notorische Wirtshausstubenhocker garantiert wieder auf Trab.

TIPP: Christagsfreude-Wanderung: 18.12., 12.30 Marktgemeinde Langenwang, www.langenwang.at, „Jagdlicher Advent“ in Turnau: 26. & 27.11., www.turnau.gv.at, Advent am Wilden Berg, Mautern, 17. & 18.11., www.derwildeberg.at, Kulinarische Einkehr: Gasthof Hubinger in Etmißl, www.hubinger.com

Trachtenadvent, Kunsthandwerk und Winterwellness

Und nun zum Wetter: Über der gesamten HOCHsteiermark liegt ein stabiles StimmungsHOCH. Mit frostigen Zeiten ist nirgendwo zu rechnen, ganz im Gegenteil. Hier wird einem im Advent richtiggehend warm ums Herz. Beim kunsthandwerklichen Marathon kommen interessierte Besucher stellenweise sogar ins Schwitzen. Etwa, wenn man in der Mariazeller erLebzelterei den duftenden Teig rührt, Glasbläsern mal aus nächster Nähe auf die flinken Finger schaut oder sich vom exklusiven kunsthandwerklichen Weihnachtsland des herrschaftlichen Stockschlosses in Trofaiach verzaubern lässt. Und für all jene, die gerne draußen vom Walde herkommen, - dort, wo auf den Tannenspitzen die funkelnden Lichtlein sitzen – zählt der Trachten-Advent in Etmißl zum anschaulichen Pflichtprogramm. Die winterwetterfesten Lodenjanker der HOCHsteiermark bringen auch anspruchsvolle Augen garantiert zum Strahlen. Perfekt inszenierte Hirschlederhosen mit Musikbegleitung sind schließlich keine Erfindung vom Gabalier, sondern auch gelebte HOCHsteirische Tradition. Außer, wenn wohltuende Wellness ruft. Mit Bieraufgüssen und Schoko-Treatments, die im ASIA SPA Leoben spürbar – und abseits aller vorweihnachtlichen Hektik – unter die Haut gehen. Dafür würde selbst Knecht Ruprecht gerne die Hosen runter lassen. www.asiaspa.at

TIPP: Trachtenadvent in Etmißl: 19. & 20.11., www.trachten-ziegler.at, 10 Jahre Christkindl in der Au in Kapfenberg: 17.-20. 11.,
www.waldcafe-harrer.at oder Trofaiacher Weihnachtszauber im Stockschloss: 26.11.-18.12. an den Wochenenden, www.herzbergland.at

Tipp für MEHR atmosphärischen Advent: Adventbücherl „HOCHgefühl in der Hochsteiermark“ – der Ratgeber für einen zauberhaften HOCHsteiermark-Advent inklusive Perchtenläufe sowie Advent-Packages. Einfach anfordern unter: tourismus@hochsteiermark.at oder Telefon:
+43 (0)3862 55020

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusregionalverband HOCHsteiermark
8600 Bruck an der Mur
Tel.: +43 (0) 3862 55020
tourismus@hochsteiermark.at
www.hochsteiermark.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001