Hundebabys in Mülltonne entsorgt

Wien (OTS) - Zwei weitere Fälle von Tierquälerei wurden jetzt in Wien bekannt. Unbekannte hatten in der Anton-Ochsenhofer-Gasse in Wien Liesing einen jungen Welpen in einer Mülltonne entsorgt. Eine Mutter mit ihrer Tochter hatte das wimmernde Jungtier entdeckt und aus der Tonne geborgen. In der Mariahilfer Straße in Wien Rudolfsheim wurden gleich zwei Hundebabys von einem Spaziergänger in einem Mistkübel entdeckt. Unbekannte Täter hatten die Tiere in einen Plastiksack gesteckt und dann in die Mülltonne geworfen. In beiden Fällen konnten die Täter bislang nicht ausgeforscht werden.
Schon mehrfach hatten unbekannte Straßenhändler viel zu junge Welpen verkauft und übrig gebliebene Hundewelpen einfach in Mülltonnen entsorgt.
Darum ersucht die Wiener Polizei neuerlich, keine Tiere von Straßenhändlern zu kaufen und sofort die Polizei zu verständigen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
+43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003