Traditionelle Weinlese am Schwarzenbergplatz

Bürgermeister Häupl erntete wieder Trauben von den mehr als 100 Jahre alten Rebstöcken

Wien (OTS) - Mitten im Zentrum der Bundeshauptstadt befindet sich ein historischer Weingarten mit rund 70 Rebstöcken. Bürgermeister Dr. Michael Häupl erntete heute gemeinsam mit Hans Schmid vom Weingut Mayer am Pfarrplatz, Dompfarrer Toni Faber, dem Vizepräsidenten der Landwirtschaftskammer Wien, Herbert Schilling, und der Wiener Weinkönigin, Elisabeth III., die Trauben. Der Ertrag von rund 50 Flaschen Wiener Gemischter Satz DAC wird bei einer Weinauktion zu Gunsten von "Licht ins Dunkel" versteigert.

"Die Weingärten in Wien blieben größtenteils vom Frost im Frühjahr verschont. Der trockene und warme September brachte den Trauben optimale Reifebedingungen. Die Hauptlesezeit ist voll im Gange. Wir freuen uns auf einen fruchtigen und interessanten Weinjahrgang", so Schilling.

Der Weingarten am Schwarzenbergplatz

Die Rebstöcke erinnern an die Zeiten der Monarchie, als sie das Stadtbild vom ersten Wiener Bezirk gestalteten. Das Team vom Mayer am Pfarrplatz und Rotes Haus bewirtschaftet den Weingarten mitten in Wien.

Stadtlandwirtschaft Wien

Der Wiener Wein ist der bekannteste landwirtschaftliche Sektor der Bundeshauptstadt. 190 Winzer bewirtschaften rund 660 ha, vorwiegend in den Bezirken Döbling, Floridsdorf und Liesing. Die neue Website Stadtlandwirtschaft Wien listet alle Winzer sowie Direktvermarkter der Stadt und zeigt den direkten Weg zu den Wiener Produkten:
www.stadtlandwirtschaft.wien.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Natalie Weiß
Tel.-Nr. 01/5879528-31, Mobil: 0664/6025911131
E-Mail: natalie.weiss@lk-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0003