Häupl bei der alljährlichen Weinlese am Schwarzenbergplatz

Gemischter Satz aus dem kleinsten Weingarten Wiens

Wien (OTS/RK) - „Das prächtige Herbstwetter hat dem Wiener Wein dieses Jahr einen besonders fruchtigen Geschmack verliehen“, hat Bürgermeister Michael Häupl heute, Dienstag, bei der traditionellen Weinlese am Schwarzenbergplatz gesagt. Die alljährliche Ernte in Wiens kleinstem Weingarten sei mittlerweile schon „Brauchtum“, mit dem man allen Wiener Weingärten symbolisch Tribut zollen wolle, so Häupl. Der Bürgermeister legte bei der Weinernte selbst Hand an und attestierte dem „Heurigen“ eine „gute Qualität, über die niemand raunzen darf“.

Im Vorgarten des Palais Erzherzog Ludwig Viktor am Wiener Schwarzenbergplatz befindet sich der letzte noch bewirtschaftete Weingarten im Stadtzentrum. Seit etwa 25 Jahren wird er vom Weingut „Mayer am Pfarrplatz“ betreut, das aus den Reben die Sorte „Gemischter Satz“ keltert. Der Wein wird wie in den Vorjahren zugunsten wohltätiger Zwecke versteigert.

Pressefotos in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar.

(Schluss) sep

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008