Haiti: CARE schickt Hilfe für 50.000 Menschen

Wien/Port-au-Prince (OTS) - Nach den schweren Verwüstungen durch Hurrikan „Matthew” im südlichen Haiti stockt CARE die Nothilfe weiter auf: 50.000 Menschen werden in den nächsten Wochen überlebenswichtige Hilfsgüter erhalten.

Tausende BewohnerInnen haben ihr Zuhause verloren und leben nun in Notunterkünften. Vielen fehlt überhaupt ein Dach über dem Kopf. CARE-Hilfsteams haben in den schwer zerstörten Regionen in den vergangenen Tagen 12.000 warme Mahlzeiten ausgegeben. Weil es an sauberem Trinkwasser fehlt, wurden tausende Tabletten zur Wasserreinigung und Hygiene-Kits verteilt. Zum Schutz gegen die Witterung erhalten die Menschen Zeltplanen und Decken.

Das riesige Ausmaß der Zerstörung durch den Sturm wird nun offensichtlich: "Große Bäume wurden entwurzelt und sind auf Gebäude gestürzt. Häuser sind völlig zerstört. Stromleitungen sind unterbrochen und die Strommaste liegen auf den Straßen", berichtet CARE-Nothelferin Holly Frew.

Der Wiederaufbau wird viel Zeit in Anspruch nehmen. Tausende BewohnerInnen Haitis haben ihr gesamtes Hab und Gut und ihre Existenz verloren. CARE wird langfristig den Wiederaufbau vorantreiben, damit sich die Menschen so rasch wie möglich wieder selbstständig versorgen können. Dafür werden in den nächsten beiden Jahren 15 Mio. US-Dollar benötigt.

CARE arbeitet seit 1954 in Haiti. Nach dem verheerenden Erdbeben im Jahr 2010 leistete CARE Nothilfe für 290.000 Menschen. Darüber hinaus setzt CARE Entwicklungsprojekte in den Bereichen Bildung, Ernährungssicherheit und wirtschaftliche Stärkung von Frauen um.

Gerne können wir englischsprachige Interviewpartner in Haiti vermitteln.

Fotomaterial: http://bit.ly/2dMLWI0

CARE bittet um Spenden für die Katastrophenhilfe:
IBAN: AT77 6000 0000 0123 6000 BIC: BAWAATWW

Rückfragen & Kontakt:

CARE Österreich, Mag. Katharina Katzer
Presse & Medien ++43 (0)1 7150715-55, 0664-88731425
katharina.katzer@care.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAO0001