Keine neuen Ölheizungen: Grüne wollen mit "Energietausender" moderne Heizsysteme pushen

Helga Krismer: "Ölheizungen sind out!"

St. Pölten (OTS) - Helga Krismer, Chefin der Grünen Niederösterreich, findet Ölheizungen schon lange nicht mehr en vogue. Dennoch werden auch bei Neubauten noch immer Ölheizungen eingebaut. "Weil es für viele die billigste Heizvariante zu sein scheint - leider ist sie auch eine der dreckigsten", so Krismer.

Daher will die Grüne nicht nur ein Gesetz, das moderne Heizsysteme bevorzugt, sondern die Menschen mit ihre so genannten "Energie-Tausender" dazu animieren, Öl und Gas eine Absage zu erteilen: "Erneuerbare Energien sind sauber und keine versiegende Quelle wie Öl und Gas. Solarthermie, Photovoltaik - wer in diese Technik zur Energiegewinnung investiert, soll mit dem Energie-Tausender belohnt werden", so die Grüne.

Wer diese Idee gut findet, kann das auf www.noe.gruene.at/meinlandtag kundtun. Bis 18. Oktober kann man dort für den Energie-Tausender noch klicken. So soll es die Idee als Antrag in den NÖ Landtag schaffen und auf den Weg gebracht werden.

Rückfragen & Kontakt:

Michael Pinnow
Pressereferent und Web-Betreuung
 
Klub der Grünen im NÖ Landtag
Neue Herrengasse 1/Haus 1/2. Stock/3100 St. Pölten
Telefon Büro: 02742/9005 16702
Telefon mobil: 0676/944 72 69
michael.pinnow@gruene.at
www.noe.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRN0001