Fahndung nach Trafik-Räuber

Ersuchen um Lichtbildveröffentlichung

Wien (OTS) - Die Polizei Wien fahndet nach einem unbekannten Täter, der am 30.09.2016 gegen 07:15 Uhr einen bewaffneten Raubüberfall auf eine Trafik in der Wiedner Hauptstraße (4. Bezirk) begangen hat. Der unmaskierte Mann bedrohte einen Angestellten der Trafik mit einem Messer und forderte Bargeld. Danach griff der Täter selbst in die Kassenlade, um sich zu bedienen. Der Hund des Geschädigten lag zu diesem Zeitpunkt unweit des Verkaufspultes und attackierte den Täter. Dieser schlug in weiterer Folge mit dem Messerknauf so lange auf den Hund ein, bis dieser von ihm abließ. Dann flüchtete der Täter mit 150 Euro an geraubtem Bargeld aus der Trafik. Der Geschädigte und sein Hund wurden bei dem Vorfall nicht verletzt. Die Tatwaffe wurde unweit der Trafik unter einem Auto aufgefunden und sichergestellt, der Täter konnte jedoch unerkannt flüchten. Durch eine Videoüberwachung konnte ein Foto des Tatverdächtigen gesichert werden. Die LPD Wien ersucht über Anordnung der Staatsanwaltschaft um die Veröffentlichung des Lichtbildes. Sachdienliche Hinweise (auch anonym) zu Identität und/oder Aufenthaltsort der gesuchten Person werden an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Mitte, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 43222 erbeten.

Personsbeschreibung des Täters:
männlich, ca. 35 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlanke Figur, Glatze, Oberlippen- und Kinnbart

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001