Neue österreichweite Aktion: Der heimische Modehandel sagt danke

2,1 Millionen Flyer liegen im österreichischen Modehandel auf – Nach wie vor entfallen drei Viertel der Umsätze im Modebereich auf den stationären Einzelhandel

Wien (OTS) - In einer österreichweiten Aktion weist der heimische Modehandel auf seine Leistungen und seinen Beitrag zur Gesellschaft hin: „Wir bieten Arbeitsplätze, bilden Lehrlinge aus, zahlen Steuern in Österreich und sichern im ländlichen Raum die Nahversorgung“, hebt Jutta Pemsel, Obfrau des Bundesgremiums des Handels mit Mode und Freizeitartikeln der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), hervor.

Darüber informiert ein Flyer, der aktuell in fast 1.000 Verkaufsstellen in ganz Österreich zur Verteilung gelangt. Und so sieht er aus: http://tinyurl.com/jj9w76v (Frontansicht) https://goo.gl/V4et5e Ihren Ursprung hat die Aktion in Niederösterreich, mittlerweile wurde sie auf das gesamte Bundesgebiet ausgeweitet.

„Zwar entwickelte sich der Onlinehandel im Bereich Mode in den vergangenen Jahren dynamisch, doch nach wie vor entfallen mehr als 75 % der Umsätze im Modebereich auf den stationären Einzelhandel. Eine aktuelle Studie der WK Wien zeigt darüber hinaus, dass 96 % der Wienerinnen und Wiener ihre Modeeinkäufe auch im stationären Fachhandel tätigen“, so Branchensprecherin Pemsel: „Und dafür sagt der Modehandel in Form dieses Flyers auch bei seinen Kundinnen und Kunden danke.“ (PWK747/JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesgremiums Handel mit Mode und Freizeitartikeln
Geschäftsführer Dr. Harald Sippl
Tel.: 05 90 900-3320
Mail: mode.freizeit@wko.at
Web: http://www.modeundfreizeit.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003