FCG-GÖD-Bundeskongress: Schnedl mit 99 Prozent als Vorsitzender der GÖD vorgeschlagen

Fritz Neugebauer bekam Johann-Böhm-Plakette und Ehrenring der FCG verliehen.

Wien (OTS/FCG) - Beim FCG-Bundesfraktionstag Öffentlichen Dienst wurde über den Wahlvorschlag für die morgen stattfindenden Wahlen beim GÖD-Bundeskongress abgestimmt.

Dr. Norbert Schnedl wurde von den Delegierten mit überwältigender Mehrheit als Vorsitzender der GÖD vorgeschlagen. Die weiteren vorgeschlagenen Präsidiumsmitglieder der GÖD sind Dr. Hans Freiler (99 Prozent), Monika Gabriel (95 Prozent) und Mag. Romana Deckenbacher, BEd, (99 Prozent) die alle mit überwältigender Mehrheit gewählt wurden.

Für den Vorstand der GÖD wurden Otto Aiglsperger, Franz Gruber, Mag. Ursula Hafner, Markus Larndorfer, Stefan Maresch, Peter Maschat, Mag. Dr. Eckehard Quin, Hannes Taborsky, Wilhelm Waldner und Gerhard Zauner vorgeschlagen.

Fritz Neugebauer bekam im Rahmen des 17. FCG-Bundesfraktionstages Öffentlicher Dienst von ÖGB-Vizepräsident und FCG-Bundesvorsitzendem Norbert Schnedl die höchste Auszeichnung des ÖGB, die Johann-Böhm-Plakette, sowie die höchste Auszeichnung der FCG, den Ehrenring der FCG, verliehen.

Rückfragen & Kontakt:

GÖD-FCG-Presse
Otto Aiglsperger
+43 676 3199811

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FCG0006