Bots-Hackathon im ORF

Die Bots haben den ORF erobert

Wien (OTS) - Am Samstag, dem 8. Oktober 2016, fand im ORF-Zentrum in Kooperation mit Lemmings.io ein sogenannter „Bots-Hackathon“ statt:
Zehn Teams aus Programmierer/innen, Kommunikationsexpertinnen und -experten und auch Game-Designer/innen arbeiteten einen Tag lang an spannenden Bots-Konzepten zum Thema „New Media“. Erfahrene Coaches unterstützten die Teams, um spannende Ideen rund um den Facebook-Messenger zu realisieren.

Am Ende des Hackathons wurden sieben verschiedene Prototypen für Bots präsentiert. Darunter ein „ZiB 20“-Bot und ein Bot, der als „Public Lense“ dient, mit dem Nutzer/innen Inhalte direkt an den ORF schicken können. Außerdem ein „Science Bot“, über den einerseits Wissenschafter/innen neue wissenschaftliche Erkenntnisse an den ORF schicken können, andererseits Nutzer/innen über den Bot aber auch wissenschaftliche Neuigkeiten abrufen können. Und mit einem weiteren Bot kann man „FM4 entdecken“ und mit Moderatorinnen und Moderatoren interagieren. In den nächsten Wochen werden die Konzepte evaluiert und mögliche Umsetzungen angedacht.

Lemmings.io ist ein Messenger Platform Incubator, initiiert von Thomas Schranz, um das neue Feld der interaktiven Bots zu testen und verstehen zu lernen. Dabei widmete sich die Wiener Programmier-Elite vergangen Sommer intensiv diesem Thema. Seit der „F8 Facebook Developer Konferenz“ sind Bots für Messenger-Plattformen ein wichtiges Thema. Ein Bot ist eine interaktive Anwendung, die auf Messenger-Plattformen verschiedenste Informationen bereitstellen kann. Auf Nutzeranfragen werden dabei automatische Antworten generiert.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001