„DIE.NACHT“: „Wir Staatskünstler“ präsentieren die zweite Zwischenbilanz am 11. Oktober

Außerdem: Sportfreunde Stiller und Susanne Widl bei „Willkommen Österreich“ und „Reiseckers Reisen“

Wien (OTS) - Die Sportfreunde Stiller versprühen in einer neuen Ausgabe von „Willkommen Österreich“ ihren bodenständigen Kumpel-Charme. Szene-Wirtin und Femme fatale Susanne Widl sorgt für Glanz und Glamour. Stermann und Grissemann freuen sich am Dienstag, dem 11. Oktober 2016, um 22.00 Uhr in ORF eins auf ein heiteres Zusammentreffen in „DIE.NACHT“. Gleich danach um 23.00 Uhr präsentieren Thomas Maurer, Robert Palfrader und Florian Scheuba in „Wir Staatskünstler“ ihre zweite „Zwischenbilanz“. Und um 23.30 Uhr ist „Reiseckers Reisen“ erneut auf Erkundungstour: Diesmal ist der Dokumentarist mit der Brillenkamera zwischen Tirol und Bayern im „Karwendel“ unterwegs.

„DIE.NACHT“ von ORF eins am 11. Oktober im Überblick

„Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann“ um 22.00 Uhr

Ihnen haftet die Aura der ewigen Jugend an und doch stehen die Sportfreunde Stiller bereits seit 20 Jahren auf der Bühne. „Sturm und Stille“ heißt das siebente Album der Bayern, das sie nach ihrer zweiten längeren Pause vor wenigen Tagen veröffentlicht haben. Peter Brugger, Florian Weber und Rüdiger Linhof führen als rund 40-jährige Familienväter fort, was sie als ungebundene Jugendliche begonnen haben. Die Musik, so meint man, ist die gleiche geblieben. Oder täuscht das? Stermann und Grissemann treffen am Dienstag die Sportfreunde Stiller zum Gespräch.

Susanne Widl hat das Café Korb in der Wiener Innenstadt zum Tummelplatz für Künstler, Politiker Dichter und Denker gemacht – und da bleiben auch die Touristen nicht aus, die für kurze Zeit in die besondere Atmosphäre eintauchen wollen. Bevor die Gastronomin mit der Übernahme des familieneigenen Cafés im Jahr 2000 sesshaft wurde, füllte sie ihre Biografie mit internationalen Erfolgen im Modelbusiness, Rollen in Kinofilmen, Begegnungen mit Filmstars und Auftritten als Performancekünstlerin. Sie brachte in den 70er und 80er Jahren Glamour ins triste Wien, gilt als letzte Femme fatale und einziger weiblicher Dandy von Rang. Stermann und Grissemann sprechen mit Susanne Widl über Selbstinszenierung und ihr Buch „Mein Leben im Spiegel der Medien“.

Am Ende der Sendung gesellen sich die Sportfreunde Stiller zu Russkaja auf die Showbühne. „Geschenk“ heißt die neue Single der Münchner Band, mit der diese „Willkommen Österreich“-Ausgabe zu Ende geht.

„Wir Staatskünstler“: Zwischenbilanz um 23.00 Uhr

Sensationelle Enthüllungen der Chefsatiriker Thomas Maurer, Robert Palfrader und Florian Scheuba in der aktuellen Folge von „Wir Staatskünstler“: In exklusiven Aufnahmen zeigen sie das Urteil des Verfassungsgerichtshofs, in dem dieser die Aufhebung der vergangenen „Dancing Stars“-Wahl verkündet! Als Folge äußert sich die Siegerin Scheitz wenig erfreut, der Herausforderer Morgenstern hingegen hoffnungsfroh. Nicht genug damit, eröffnen sie verblüfften Staatsbürgern am 2. Oktober, dass sie doch heute wählen müssen, damit die Bundespräsidentenwahl tatsächlich für ungültig erklärt werden kann. Weiters werden die „Staatskünstler“ selbst Opfer von Anfechtungen: Maurers Kabarettpreis oder Scheubas „Feinschmecker des Jahres“-Titel werden von internen Neidern angefochten. Was bleibt ihnen da anderes übrig, als wenigstens mit spektakulären Ankettungsaktionen im ORF.

„Reiseckers Reisen: Karwendel“ um 23.30 Uhr

In die Region um das Karwendel, eine Gebirgsgruppe der nördlichen Kalkalpen von Tirol und Bayern, führt es den oberösterreichischen Filmemacher Michael Reisecker in der jüngsten, bereits vierten Folge der neuen Staffel von „Reiseckers Reisen“. Auch dort begegnet der Mann mit der Brillenkamera interessanten Menschen mit außergewöhnlichen Geschichten, die das Leben schrieb.
Trotz eisiger Temperaturen trifft Michael Reisecker am Tiroler Achensee auf einen Kitesurfer, der dem kalten Wetter trotzt und seinem Hobby nachgeht. In Jenbach erfährt er von einem gewissen „DJ-Toni“, den er in einem Installationsbetrieb finden soll, und besucht ihn. In Scharnitz, an der Grenze zu Bayern, stößt Reisecker auf zwei Rauchfangkehrer, die gerade ihre Mittagspause genießen. Spontan gestatten sie dem interessierten Dokumentarfilmer, sie bei einer ihrer Touren zu begleiten. Weiter geht die Reise ins bayerische Krün, wo der Dokumentarfilmer am Wegesrand auf eine junge Frau trifft, die es aus beruflichen Gründen von Polen in das Karwendel verschlagen hat. Der Wirt des oberbayerischen Ortes Vorderriß schließlich schickt Michael Reisecker in das in Tirol liegende Hinterriß zu einem Jäger. Der ambitionierte Berufsjäger erläutert dem neugierigen Filmer Wissenswertes über die Jagd und nimmt den interessierten Laien mit zu einem spannenden Ausflug in sein Revier.

Alle Sendungen der „DIE.NACHT“ sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004