Baustart Kindergarten Pötzleinsdorf: Drei neue Gebäude für über 270 Kinder

Neubau in zwei Phasen bei laufendem Betrieb – Informationsstelle für AnrainerInnen

Wien (OTS/RK) - Wald, Wiesen und viel Platz zum Austoben: Der Kindergarten Pötzleinsdorf wird bis zum Frühjahr 2018 in zwei Phasen neu errichtet und so zu einem noch attraktiveren Paradies für Kinder. Im Auftrag der Stadt Wien (MA 10 – Wiener Kindergärten) errichtet die WIP Wiener Infrastruktur Projekt GmbH, ein Unternehmen der Wien Holding-Tochter WSE Wiener Standortentwicklung, an diesem besonderen Standort direkt am Waldrand drei neue Gebäude in Holzbauweise, die den Kindern für viele Jahre ein neuer Wohlfühlort sein werden. Heute, Montag, erfolgte der Spatenstich durch Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger, Bezirksvorsteherin Silvia Nossek, MA10-Abteilungsleiterin Daniela Cochlár sowie Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak.

Neubau bei laufendem Betrieb

Der Bau erfolgt in zwei Phasen bei laufendem Betrieb. Die ersten beiden Häuser werden bereits im Sommer 2017 fertig gestellt werden. Der Betrieb wird bis dahin im letzten Bestandsgebäude aufrechterhalten. Von Sommer 2017 bis Frühjahr 2018 wird das dritte Gebäude durch einen Neubau ersetzt. Während der Bauzeit wird eine gesicherte Aussichtsplattform den Kindern die Möglichkeit geben, das Baugeschehen live mitzuerleben. Nach der Fertigstellung wird der Kindergarten Platz für neun Gruppen sowie vier Besuchsgruppen als Ersatz- und Erholungsquartier bieten. Insgesamt können mehr als 270 Kinder die grüne Oase am Rand von Währing nutzen.

Ökologie im Mittelpunkt

Die schnelle Bauzeit bei laufendem Betrieb stellt die WIP durch eine ausgeklügelte Baustellenlogistik sowie durch die Errichtung in Fertigteil-Holzbauweise sicher. Die Gebäude entstehen in Niedrigenergiebauweise unter Einsatz rein ökologischer Dämmstoffe, für Kühlung im Sommer sorgen eine Beschattung sowie eine statische Nachtkühlung. Geheizt werden die drei Häuser vorwiegend mittels Erdwärmesonden. Die Fassaden sind in Lärchenholz mit örtlicher Begrünung ausgeführt, auch die Dächer sollen begrünt werden. Die Fassaden werden überdies so angelegt, dass sie Nistplätze für regional geschützte Tiere bieten.

„Der Kindergarten Pötzleinsdorf ist aufgrund seines Standorts ideal, denn er bietet den Kindern viel Raum auch im Grünen. Mit den drei neuen Bauten wird er nun für die nächsten Jahrzehnte fit gemacht. Besonders freut mich, dass hier viel Wert auf ökologische Aspekte gelegt wird. In diesem Kindergarten wird den Jüngsten auf spielerische und niederschwellige Weise das Bewusstsein für unsere Umwelt nähergebracht“, begrüßt Bildungsstadträtin Sandra Frauenberger die Arbeit der Einrichtung.

Aufwertung für die elementare Bildung und Betreuung in Währing

Bezirksvorsteherin Silvia Nossek: „Kinder sind unsere Zukunft. Umso wichtiger ist es, ihnen schon in frühen Jahren gute Umgebungen für ihre Entwicklung zu schaffen. Mit diesem Kindergarten wird das hochqualitative Angebot in Währing noch einmal aufgewertet. In den in Holz ausgeführten Gebäuden werden sich die Kinder wohlfühlen, der großzügige Freiraum gibt ihnen Platz zur Entfaltung und zum Kennenlernen der Natur.“

„Schon in den vergangenen Jahren hat die WIP mit Schulerweiterungsbauten in Holzbauweise neue Maßstäbe in Wien gesetzt. Einen nachwachsenden Rohstoff für ein Wohlfühlklima in Bildungseinrichtungen einzusetzen ist der richtige Weg“, sagte Wien Holding-Geschäftsführerin Sigrid Oblak. „Auch hier wird die WIP zeigen, wie schnell und qualitativ hochwertig sie Bildungsbauten realisieren kann. Eine ausgeklügelte Baustellenlogistik und die Fertigteilbauweise machen es möglich, in nur 18 Monaten Bauzeit drei neue Gebäude bei laufendem Betrieb zu errichten.“

BürgerInneninformation bei der Baustelle:

Parallel zum Baubeginn wird für AnrainerInnen und Eltern eine Infobox bei der Baustelle eingerichtet.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 7:00 bis 17:00 Uhr Für BesucherInnen außerhalb der Öffnungszeiten gibt es eine Box mit Infobroschüren.

Für telefonische Anfragen steht werktags (Mo.-Fr.) von 10:00 bis 18:00 Uhr ein(e) Ansprechperson/Ombudsperson unter der Telefonnummer 0676/ 3168469 zur Verfügung.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Saya Ahmad
Mediensprecherin Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
+43 1 4000 81295
saya.ahmad@wien.gv.at

Mario Scalet
Unternehmenskommunikation für
WSE Wiener Standortentwicklung GmbH
+43 676 317 94 51
mario.scalet@wse.at

Wolfgang Gatschnegg
Konzernsprecher
Wien Holding GmbH
+43 408 25 69 – 21
w.gatschnegg@wienholding.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0011