Ausstellung „Irrlichter – Glanzlichter“ in Währing

Wien (OTS/RK) - „Die Asche meiner Träume ist die Amme meiner Visionen“, sagt Walburga Vilem-Weber zu ihrem künstlerischen Wirken als „Keramische Bildhauerin“. Von Donnerstag, 13. Oktober, bis Sonntag, 30. Oktober, sind attraktive Arbeiten der Kreativen im Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) zu bestaunen. Die Eröffnung der Ausstellung „Irrlichter – Glanzlichter“ erfolgt am Donnerstag, 13. Oktober. Um 18.00 Uhr geht die Vernissage los. Der Zutritt zum Eröffnungsabend ist frei. Anschließend werden die modernen Kunstwerke von Walburga Vilem-Weber jeweils am Donnerstag (18.00 bis 20.00 Uhr), am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Montag (9.30 bis 11.30 Uhr) gezeigt. Der Eintritt ist stets gratis. Spenden für das Museum sind willkommen. Auskünfte: Telefon 4000/18 127 (Ehrenamtliche Museumsleitung: Doris Weis) bzw. E-Mail bm1180@bezirksmuseum.at

Walburga Vilem-Weber wurde durch namhafte Lehrerinnen und Lehrer aus Österreich, Deutschland, England, Ungarn, Italien und anderen Ländern unterrichtet. Auch nach langen Jahren des Umgangs mit Ton ist die Künstlerin von dem Material fasziniert. Mehrfache Einzel- und Gruppenausstellungen im Inland und Ausland sind ebenfalls zu erwähnen. Wiederholt wurden wirkungsvolle Keramiken von Walburga Vilem-Weber von privaten und öffentlichen Sammlungen erworben. Im Internet finden Interessierte umfassende Informationen über die Kunstschaffende: http://www.keramik.jimdo.com/.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Währing:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009