Neue Ausstellung über jahrhunderte alte Grabstätten in Hernals

BV Ilse Pfeffer eröffnet die Ausstellung der Stadtarchäologie Wien "Zur Erden bestattet in Hernals. Der Friedhof bei der Kalvarienbergkirche" am 17. Oktober.

Wien (OTS/RK) - Im Zuge der Neugestaltung des Hernalser St.-Bartholomäus-Platzes im Herbst 2009 kamen unterhalb des Asphalts Gräber zutage. Die Stadtarchäologie Wien nahm sich daraufhin weiterer Ausgrabungen an und stieß auf mehr als 300 frühneuzeitliche Ruhestätten. Nachforschungen ergaben, dass die gefundenen Exemplare dem Friedhof der Pfarre Hernals angehörten, der vom späten Mittelalter bis zum Jahr 1786 genutzt wurde. Aus den Gräbern konnten unter anderem Bestandteile von Trachtenkleidern und Beigaben geborgen werden. Die Funde erlauben Rückschlüsse auf die damalige Begräbnispraxis sowie auf Glaube und Aberglaube der Verstorbenen. Die Ausstellung "Zur Erden bestattet in Hernals. Der Friedhof bei der Kalvarienbergkirche" zeigt nun die Ergebnisse der Ausgrabungen im Bezirksmuseum Hernals. Die Bezirksvorsteherin des 17. Bezirks, Ilse Pfeffer, sowie die Leiterin der Stadtarchäologie Wien, Karin Fischer Ausserer, eröffnen die Ausstellung am Montag, den 17. Oktober, um 18.30 Uhr.

Bitte merken Sie vor:

Ausstellungseröffnung Ausstellung „Zur Erden bestattet in Hernals. Der Friedhof bei der Kalvarienbergkirche“ mit u.a. BV Ilse Pfeffer Zeit: Montag, 17. Oktober, 18.30 Uhr Ort: Bezirksmuseum Hernals (17., Hernalser Hauptstraße 72-74)

Pressebilder in Kürzen auf www.wien.at/pressebilder abrufbar.

(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Heidrun Helgert
Administration und Öffentlichkeitsarbeit
Museen der Stadt Wien - Stadtarchäologie
2., Obere Augartenstraße 26-28
Tel: +43 1 4000 81158
Fax: +43 1 4000 99 81177
Mail: :o@stadtarchaeologie.at
www.wien.at/archaeologie
www.stadtarchaeologie.at
www.chnt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006