VHS Wien: „Wachstum in der Krise“ - Buchpräsentation und Diskussion mit Sepp Eisenriegler

Ein gesellschaftspolitisches Sonderevent im Rahmen der VHS-Reihe „Nachhaltig in Wien: Klimawandel findet Stadt“

Wien (OTS) - Die Bewusstseinsbildung steht im Vordergrund – was wir als Gemeinschaft bewirken und wie wir als Einzelne unseren Beitrag leisten können. Diesen Ansatz verfolgt auch die nächste Veranstaltung der VHS-Reihe „Nachhaltig in Wien“. Dabei geht es vor allem um den bewussten Umgang mit Konsum. Macht es Sinn schon beim Erwerb eines Produkts, auf höhere Qualität zu achten und im Hinblick auf eine längere Nutzungsdauer mehr zu investieren? Sind Reparaturen tatsächlich teurer als Neukäufe? Und wie kommt hier die Profitgier von Unternehmen zum Tragen? Sepp Eisenriegler, Leiter des Reparatur-und Service-Zentrums R.U.S.Z hat sich mit dem Thema schon als Umweltberater befasst und zeigt nach zwanzig Jahren Werkstatterfahrung in seinem Buch „Konsumtrottel“ die Zusammenhänge eines wachstumsgetriebenen Wirtschaftssystems mit ihren ökologischen und gesellschaftlichen Auswirkungen und unsere Möglichkeiten der Emanzipation auf. Denn es gibt sie, die Möglichkeiten den Tricks der Konzerne zu entgehen und sich nicht nur einiges an Geld zu sparen, sondern auch dadurch einen persönlichen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz zu leisten. Er wird am 12. Oktober 2016 in der VHS Wiener Urania (1., Uraniastraße 1, Dachsaal) sein neuestes Buch „Konsumtrottel“ präsentieren und im Anschluss mit ExpertInnen und dem Publikum diskutieren.

„Konsumtrottel“ – Der Inhalt des Buches

Sie manipulieren uns mit ihren Werbetricks, bauen in ihre Produkte Sollbruchstellen ein und wenn wir etwas reparieren lassen wollen, sagen sie, dass es sich nicht mehr auszahlt. Wir spielen mit, weil es alle tun, und merken nicht, dass wir die Konzerne immer reicher machen und wir selbst die Dummen sind. Sepp Eisenriegler repariert mit seinem Team seit Jahrzehnten Geräte, die unser Konsumsystem ausgemustert hätte. Als Praktiker deckt er die miesen Tricks der Hersteller auf und zeigt, wie wir intelligent kaufen, richtig mit unseren Sachen umgehen, „kaputte“ Geräte mit einfachen Handgriffen selbst reparieren können, und wie wir dabei Geld sparen und die Umwelt schonen.

Factbox:

„Wachstum in der Krise“ - Buchpräsentation und Podiumsdiskussion Mittwoch, 12. Oktober 2016, 18:30 Uhr VHS Wiener Urania, 1., Uraniastraße 1, Dachsaal Diskussion mit Sepp Eisenriegler und Petra Biberhofer (Wirtschaftsuniversität Wien), Markus Piringer (Umweltberatung Wien), Christian Pladerer (Österreichisches Ökologie-Institut), Gabriele Zgubic (AK Wien) Moderation: Karin Bauer (derStandard)

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei. Anmeldung unter events@vhs.at. „Nachhaltig in Wien: Klimawandel findet Stadt“ ist eine Veranstaltungsreihe der VHS Wien in Zusammenarbeit mit der Magistratsdirektion Klimaschutzkoordination, der Wiener Umweltschutzabteilung (MA22), und „die umweltberatung” Wien. Nähere Informationen sowie das aktuelle Monatsprogramm finden Sie unter www.vhs.at/nachhaltiginwien (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Daniela Lehenbauer
Mediensprecherin
Tel.: 01/89 174-100 105
Mobil: 0650/820 86 55
E-Mail: daniela.lehenbauer@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005