Hilfswerk: Soforthilfe für Haiti

Wien (OTS) - "Matthew hat ganze Dörfer ausgelöscht. Eine Million Menschen sind ohne Dach über dem Kopf, Tausende sind auf Soforthilfe angewiesen.", berichtet Sonja Schilling, Hilfswerk Austria International Projektmanagerin auf Haiti. Seit dem Erdbeben 2010 ist sie im ärmsten Land Amerikas stationiert. Nach sechs Jahren Haiti kennt sie das Land sehr gut. Die Folgen des Hurrikans lassen sie nicht kalt: "Die Verzweiflung steht den Menschen ins Gesicht geschrieben. Schulen sind zerstört, die Infrastruktur liegt lahm." Das Hilfswerk hat sofort gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen Hilfsaktionen koordiniert. Am meisten fehlt es derzeit an sauberem Wasser und Nahrung.

"Die Familien auf Haiti brauchen dringend Hilfe. In Jeremie sind 99% aller Behausungen zerstört, die Menschen schlafen auf der Straße! Es gibt zum Glück viele einheimische freiwillige Helfer, und die internationalen und nationalen Organisationen arbeiten gut zusammen.“, berichtet Schilling aus einem Lager in Port-au-Prince, in dem die Notversorgungspakete für den Transport in den besonders hart getroffenen Süden (Les Cayes, Port Salut, Ile la Vache, Jérémie) verpackt werden.

Derzeit koordiniert das Hilfswerk Austria International die Beschaffung und Verteilung von Erste-Hilfe-Kits, Nahrungsmittel, Seife und sauberem Trinkwasser.

Hier finden Sie Fotomaterial (Fotos: Brandon Burke und Danielle Dreis), gerne stellen wir Informationen, Foto- und Videomaterial aus erster Hand zur Verfügung: http://www.ots.at/redirect/hilfswerk3

Spendenkonto: Bawag PSK, IBAN: AT71 6000 0000 9000 1002 BIC:OPSKATWW, Kennwort: Haiti

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bianca Weissel, Kommunikation & Medien
Hilfswerk Austria International
Ebendorferstraße 6/5, 1010 Wien
Tel: +43 1 40 57 500-32, Fax: -60
Mobil: +43 676 87 87 60 110
bianca.weissel@hwa.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001