Blecha: 100-Euro-Zusatzplus für Pensionisten

Sozial gerechte und wichtige Maßnahme – Blecha fordert „Netto-Hunderter“

Wien (OTS) - „Ich habe bereits am 24. August 2016, kurz nachdem die mickrige 0,8 Prozent-Anpassung aufgrund der Statistik-Auswertung feststand, den Vorschlag für einen zusätzlichen Pensionisten-Hunderter gemacht“, bestätigte Pensionistenverbands-Präsident Karl Blecha heute. Blecha weiter:
„Bundeskanzler Kern und Sozialminister Stöger haben sofort Zustimmung signalisiert. Umso mehr freut es mich, wenn mein Vorschlag am Mittwoch bereits von der Regierung beschlossen werden soll.“

Für Blecha ist der zusätzliche Hunderter „eine sozial gerechte und wichtige Maßnahme, denn die Teuerung ist für Pensionisten spürbar höher als die statistischen 0,8 Prozent“. Dementsprechend fordert Blecha einen „Netto-Hunderter“, also ohne dass Steuer und Sozialversicherung das Zusatzplus gleich wieder schmälern.

Blecha ist zuversichtlich, dass Finanzminister Schelling mitzieht:
„Die rund 200 Millionen fließen 1:1 in die Wirtschaft, in den Inlandskonsum. Das stärkt Wachstum, Wirtschaft und Arbeitsmarkt und das wird ihn freuen“, so Blecha abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001