Kampf um Solidarität am Rande Europas: „Lampedusa im Winter“ als „dok.film“-Premiere am 9. Oktober

Um 23.05 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Mehr als drei Jahre arbeitete der Wiener Regisseur Jakob Brossmann an seinem vielfach preisgekrönten ersten Langfilm „Lampedusa im Winter“, der das Leben auf der italienischen „Flüchtlingsinsel“ und den Kampf um Solidarität am Rande Europas dokumentiert. Darin porträtiert der Filmemacher eine im Stich gelassene Gemeinschaft, die sich mit den ankommenden Flüchtlingen solidarisiert. Die Produktion, die als ORF-Premiere am Sonntag, dem 9. Oktober 2016, im Rahmen des „dok.film“ um 23.05 Uhr in ORF 2 zu sehen ist, wurde 2015 u. a. in Locarno mit dem Preis der unabhängigen Kritik für den besten Film sowie mit dem Wiener Filmpreis ausgezeichnet. 2016 erhielt „Lampedusa im Winter“ zudem den „Österreichischen Filmpreis“ als Bester Dokumentarfilm.

Mehr zum Inhalt:

Für Tausende Flüchtlinge ist Lampedusa ein Versprechen, für viele die Rettung. Die italienische Insel zwischen Sizilien und Tunesien ist ihr erster Eindruck von Europa. Für 4.500 Lampedusani bedeutet der Flüchtlingsstrom ein Leben als Zeugen des permanenten Scheiterns. Seit Jahren kämpfen sie mit dem Ausnahmezustand der Mittelmeerinsel. Nach den menschlichen Tragödien während der Sommer- und Herbstmonate ist hier nun der Winter eingekehrt. Die Touristen haben die Insel verlassen, die letzten Flüchtlinge kämpfen um einen Transfer auf das Festland und die Bewohner/innen sehnen sich endlich nach Ruhe. Doch dann isoliert ein Fährunglück die Insel. Nachdem die Flüchtlinge endlich mit dem Flugzeug verlegt werden, beginnen die Fischer einen verzweifelten Streik: Um eine Verbesserung der Fährverbindung zu erzwingen, blockieren sie den Hafen und legen damit den gesamten Fährverkehr lahm. Für die kommenden Wintermonate ist die Insel daher vollkommen von der Außenwelt und jeglicher Versorgung abgeschnitten. Gemeinsam mit den zuletzt gestrandeten afrikanischen Bootsflüchtlingen sucht man nach Lösungen aus der Misere.

Der „dok.film“ ist in der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) sowohl als Live-Stream als auch sieben Tage lang nach der TV-Ausstrahlung als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004