KWP-Haus Wienerberg: Buntes Fest zum 30-Jahr-Jubiläum mit StR Wehsely

Wien (OTS) - Im 10. Wiener Gemeindebezirk entstand in den 80er-Jahren das Erholungsgebiet Wienerberg. Direkt am Fuße dieser Grünoase wurde 1986 das Haus Wienerberg erbaut. Es bietet nun seit 30 Jahren seinen BewohnerInnen ein schönes und geborgenes Zuhause.

Am Dienstag, 4. Oktober 2016 wurde dieses Jubiläum gebührend gefeiert. Mit Musik, buntem Programm und traditioneller Geburtstagstorte verbrachten BewohnerInnen, MitarbeiterInnen und jede Menge Gäste einen unterhaltsamen Nachmittag. Als Gratulantinnen stellten sich auch KWP-Präsidentin, Stadträtin Sonja Wehsely, Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Josef Kaindl und KWP-Geschäftsführerin Gabriele Graumann ein.

Ein Höhepunkt der Feier war das selbstgedrehte Video von BewohnerInnen und MitarbeiterInnen, die von ihrem gemeinsamen Leben am Wienerberg erzählten. „Das Haus Wienerberg ist ein Pensionisten-Wohnhaus, das große Vertrautheit und Wärme ausstrahlt. Es ist ein Haus in dem Zusammenhalt und Vielfalt gelebt wird – es freut mich, dass sich die Bewohnerinnen und Bewohner hier so wohlfühlen. Die Stadt Wien hat in den letzten Jahren mehr als 900 Millionen Euro investiert, um die Pflege- und Pensionistenwohnhäuser zu sanieren, renovieren oder neu zu errichten. Die SeniorInnen können sich bis ins hohe Alter auf ihre Stadt verlassen, Pflege und Betreuung werden auch weiterhin unabhängig vom Einkommen leistbar bleiben,“ so Stadträtin Sonja Wehsely.

Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Josef Kaindl kennt den Bezirk und das Haus schon lange: „Das Haus Wienerberg vereint viele Vorteile in sich. Zum einen haben die BewohnerInnen direkt ums Eck ein wunderschönes Erholungsgebiet, auf der anderen Seite ist man in kürzester Zeit in der Stadt; ab September 2017 fährt die U1 sogar bis vor die Haustür. In Verbindung mit dem individuellen Betreuungs- und Pflegeangebote wird ein selbstständiges, sinnerfülltes Leben bis ins hohe Alter ermöglicht.“

Geschäftsführerin Gabriele Graumann ist stolz auf die Leistungen ihrer MitarbeiterInnen, die das Leben der BewohnerInnen so besonders machen: „Der Garant für sicheres und geborgenes Wohnen sind unsere gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich 365 Tage im Jahr mit Herz und Hirn um unsere Bewohnerinnen und Bewohner kümmern. Für dieses Engagement möchte ich mich beim gesamten Wienerberg-Team ganz herzlich bedanken.“

Details und Geschichtliches Das Haus wurde auf einer Gesamtfläche von 24.000 m² errichtet, davon sind ca. 12.700 m² Gartenfläche. Das Freizeitangebot im Haus Wienerberg ist groß. Besonders beliebt bei den BewohnerInnen sind die hauseigene Schwingkegelbahn, der Tischtennisraum und die kleine aber feine Minigolf-Anlage. Auch Sauna und Solarium werden von den BewohnerInnen gerne und oft genutzt.

Zum 30 Jährigen Jubiläum zeigt das Haus Wienerberg in der Eingangshalle eine Vernissage zum Thema „Ziegelböhm“. Kurator Andreas Rechling gibt persönlich eine Einführung und Einblick in die Geschichte. Denn bereits zur Römerzeit wurden auf dem heutigen Gebiet des Wienerbergs Lehmvorkommen entdeckt und zur Ziegelherstellung genutzt. 1775 ließ Maria Theresia die erste staatliche Ziegelei auf diesem Gebiet errichten, welche 1820 zur größten Europas wurde. Die vielen aus den Kronländern zugewanderten Arbeiter wurden Ziegelbehm (Ziegelböhm) genannt.

Fotos der Feier finden Sie in Kürze unter
https://www.wien.gv.at/pressebilder

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Heike Warmuth
Pressesprecherin Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP)
Telefon: 01/313 99 DW 170 231
Mobil: 0676/83 250 247
E-Mail: heike.warmuth@kwp.at

www.haeuser-zum-leben.com
www.facebook.com/HaeuserZumLeben
www.kwp-blog.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0014