Frau an der Spitze des Großhandels

Die Juristin Monika Vögele übernimmt ab Oktober die Führung des Verbandes der österreichischen Arzneimittelvollgroßhändler PHAGO

Wien (OTS) - PHAGO ist eine freiwillige Interessenvertretung des österreichischen Arzneimittelvollgroßhandels, die seit 1955 besteht. Erstmals steht jetzt ab Oktober eine Frau an der Verbands-Spitze.

Dr. Monika Vögele wird neue PHAGO Generalsekretärin und übernimmt somit die Agenden von Prof. Heinz Krammer, der den Verband seit 35 Jahren geleitet hat.

Die studierte Juristin Vögele (41) war zuletzt stellvertretende Leiterin der Präsidial-, Personal- und Verwaltungsabteilung der Österreichischen Apothekerkammer und wird weiterhin als Lektorin an der Universität Wien sowie künftig auch als Rechtsanwältin tätig sein.

Vögele: „Ich habe den Arzneimittelvollgroßhandel seit vielen Jahren beobachten können und weiß daher um dessen Herausforderungen Bescheid.
Der Großhandel ist das Rückgrat der österreichischen Arzneimittelversorgung ist. Und daher bin ich stolz, dass ich den Verband künftig repräsentieren werde.“

Der Arzneimittelgroßhandel ist die Brücke zwischen Industrie und Apothekern.
PHAGO vertritt konsequent die Prinzipien des Vollsortiments, der Lieferfähigkeit und der Lieferbereitschaft.

Unter einem vollständigen Sortiment ist die Lagerhaltung von Arzneimitteln zu verstehen, die dem Apothekenbedarf entspricht. Damit garantiert der Großhandel, dass der nationale Arzneimittelvorrat stets bereitgestellt werden kann und Arzneimittel vor Ort sind, wenn sie rasch benötigt werden.

PHAGO vertritt die Interessen von 2.000 Mitarbeitern und vereint eine starke Logistik:
Die sechs PHAGO-Mitgliedsunternehmen bevorraten 50.000 Artikel von mehr als 2.000 Lieferanten und liefern jedes Monat 20 Millionen Arzneimittelpackungen aus.

Die gebürtige Oberösterreicherin Vögele wird die Geschäfte gemeinsam mit PHAGO-Präsident Dr. Andreas Windischbauer leiten. Windischbauer über die neue Generalsekretärin: „Wir sind stolz darauf, dass wir Frau Dr. Vögele für unseren Interessens-Verband gewinnen konnten. Sie ist eine ausgewiesene Kennerin der Branche. Gemeinsam mit meinen Vorstands-Kollegen freue ich mich schon sehr auf unsere Zusammenarbeit.“

Rückfragen & Kontakt:

Britta Blumencron Gesundheitskommunikation
Mag. Britta Blumencron
Tel. 0043 6991 0112223
Mail: britta@blumencron.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0011