Grüne/Kuchling zur Volksgruppenförderung: „Sprachliche Vielfalt muss uns etwas wert sein!“

Volksgruppen dürfen nicht weiter finanziell ausgehungert werden!

Klagenfurt (OTS) - „Österreich ist reich an Diversität und ist in der Pflicht für seine Volksgruppen, die einen enorm wichtigen Beitrag zur heimischen, kulturellen und sprachlichen Vielfalt leisten, entsprechend zu sorgen“, ist die Volksgruppensprecherin der Grünen im Kärntner Landtag, Zalka Kuchling, überzeugt.

„Eine Kürzung der Volksgruppenförderung seitens des Bundes ist daher - auch im Hinblick auf die nie erfolgte Indexanpassung - nicht akzeptabel. Als eines der reichsten Länder Europas müsste sich Österreich an den Best Practice Beispielen im Umgang mit den Volksgruppen orientieren und die Bedingungen dafür schaffen, dass diese ihre Energien in die Erhaltung der Sprachen und der kulturellen Vielfalt richten können“, so Kuchling.

„Setzen wir unsere Kräfte dafür ein, dass der Weg des Wertschätzens, des aufeinander Hörens und aufeinander Zugehens breiter wird. Nur so gelingt ein gelebtes Miteinander!“, schließt die Volksgruppensprecherin der Grünen im Kärntner Landtag.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen im Kärntner Landtag
0463/577 57 152
erika.roblek@gruene.at
http://kaernten.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRK0001