Conti macht "dicht": Reifen mit ContiSeal-Technologie

Reifen können Löcher im Reifen selbst versiegeln

Wiener Neudorf, (OTS) - Mit der ContiSeal Technik hat Continental ein System entwickelt, das trotz eingedrungener Nägel oder Schrauben eine Weiterfahrt ermöglicht: Eine Schutzschicht auf der Innenseite der Reifenlauffläche dichtet die beim Eindringen von Gegenständen entstehenden Löcher bis zu fünf Millimeter Durchmesser sofort ab. So kann keine Luft entweichen. Damit kann bei rund 85 Prozent der üblicherweise auftretenden Reifenpannen eine Weiterfahrt ermöglicht werden. Da der Fahrer in einigen Fällen gar nicht bemerkt, dass ein Fremdkörper eingedrungen ist, empfiehlt Continental, die Reifen regelmäßig auf eingedrungene Nägel oder Schrauben zu untersuchen, in Zweifelsfällen sollte Rat bei Reifenspezialisten eingeholt werden. Durch die ContiSeal-Technik ist ein Verzicht auf das Reserverad möglich, so dass die damit ausgestatteten Fahrzeuge leichter werden und die Designer mehr Möglichkeiten bei der Konzeption des Kofferraums haben.

Rückfragen & Kontakt:

Markus Füllenhals
SEMPERIT Reifen Ges.m.b.H.
Tel: 0043/664 24 09 608
E-Mail: markus.fuellenhals@conti.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ROK0001