100 Jahre Schulstandort Stromstraße

Neue Mittelschule feiert rundes Jubiläum und Schulerweiterung

Wien (OTS/RK) - Die neue Mittelschule in der Stromstraße 40 in Wien-Brigittenau feierte Freitag mit zahlreichen Ehrengästen ihr 100-Jähriges Bestehen als Schulstandort. Gleichzeitig wurde auch ein Schulzubau feierlich eröffnet.

Die Schule wurde um neue Räume im benachbarten Winarskyhof erweitert und darf sich über sechs zusätzliche Klassen sowie Garderobe- und Sanitärbereiche freuen. Das Hauptgebäude wurde durch einen Verbindungstrakt mit den neuen Räumlichkeiten verbunden.

„Unsere Schule wurde ursprünglich 1915/16 als Bürgerschule für Mädchen eröffnet“, erzählt Direktorin Christine Weber-Walcher. „Die nunmehrige Schulerweiterung im Winarskyhof war ursprünglich ein Vortragssaal, dann ein Kino, in den 80er-Jahren ein Supermarkt und steht nun - nach dem Umbau – für uns als zusätzlicher Schulraum zur Verfügung.“

„Der nach dem Bildungspolitiker Leopold Winarsky benannte Winarskyhof ist mit Sicherheit ein guter Ort für neue Lernräume“, betonte Stadtschulratspräsident Jürgen Czernohorszky im Rahmen der Eröffnungsfeier. „Ich freue mich, dass damit dieser beliebte Schulstandort jetzt für noch mehr SchülerInnen offen steht.“

"Die NMS Stromstraße war in meiner ganzen bisherigen Amtszeit eine Baustelle. Wenn man das Ergebnis sieht, muss man sagen, es hat sich ausgezahlt! „ betonte Bezirksvorsteher Hannes Derfler. „Die Baustellensituation kann ich der Schule auch weiterhin nicht ersparen, da wir jetzt auch noch die Fassadengestaltung dem hohen architektonischen und schulischen Standard anpassen werden."

Fotos unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss) ssr

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Stadtschulrat für Wien
Mediensprecherin
Büro des Amtsführenden Präsidenten
Wipplingerstraße 28, 1010 Wien
Tel.: 01/ 525 25/77019
Mobil: 0664/ 819 87 52
Email: michaela.zlamal@ssr-wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002