10 Jahre erste bank vienna night run: Danke für ein Jahrzehnt gemeinsam Augenlicht schenken

Wien (OTS) - Mit einem neuen Teilnehmerrekord ging gestern der erste bank vienna night run in seine 10. Runde um den Wiener Ring: 20.150 Läuferinnen und Läufer „erliefen“ beim Jubiläum von Österreichs einzigem barrierefreien Nachtlauf über 100.000 Euro Spenden für LICHT FÜR DIE WELT. Mit dabei waren auch zahlreiche Prominente, Sportler und Unterstützer. LICHT FÜR DIE WELT bedankt sich bei allen Beteiligten für zehn Jahre Engagement und mehr als 23.000 Augenoperationen für blinde Menschen, die dadurch möglich wurden.

Zehn Jahre, mehr als 150.000 Läufer und rund 800.000 Euro Gesamtspende – das ist die beeindruckende Bilanz der vergangenen zehn Jahre erste bank vienna night run. Seit 2007 findet der schönste Nachtlauf Österreichs zugunsten LICHT FÜR DIE WELT statt. Bei der Jubiläumsausgabe gingen wieder fünf Euro von jedem Startgeld als Spende an die österreichische Fachorganisation, die sich für blinde Menschen in den ärmsten Regionen der Welt einsetzt.

Beim 10. erste bank vienna night run ging der erste Platz bei den Frauen mit 16:46 Minuten an Lissi Niedereder, den Gesamtsieg bei den Männern sicherte sich Christian Steinhammer mit 14:11 Minuten. Der Kenianer und langjährige Begleitläufer von Henry Wanyoike, Joseph Kibunja, holte mit einer Zeit von 14:54 Minuten den zweiten Platz bei den Männern. Schnellstes Blindenläufer-Paar waren wie bereits im Vorjahr der LICHT FÜR DIE WELT-Botschafter und kenianische Spitzenmarathonläufer Henry Wanyoike und sein Begleitläufer Michael Buchleitner. Für LICHT FÜR DIE WELT ging auch die sehbehinderte mosambikanische Paralympics-Sprinterin, Edmilsa Governo, an den Start.

Stimmen zu zehn Jahre erste bank vienna night run
„Wir sagen über 150.000-mal DANKE an alle Läuferinnen und Läufer, die heuer und in den letzten Jahren diesen einzigartigen Nachtlauf dem Augenlicht gewidmet und damit blinden Menschen in Entwicklungsländern Zukunft geschenkt haben. Und unser großer Dank gilt auch den Organisatoren des Laufs, Hannes und Christine Menitz, die dieses großartige Erlebnis Jahr für Jahr ermöglichen“, bedankt sich Rupert Roniger, Geschäftsführer von LICHT FÜR DIE WELT.

„Wir möchten uns bei allen Läuferinnen und Läufern, die fleißig jedes Jahr beim erste bank vienna night run mitmachen und so laufend Gutes tun, bedanken. Als wir 2007 den Lauf ins Leben gerufen haben, hätten wir nie mit so einem Riesenerfolg gerechnet, der von Jahr zu Jahr weiter wächst. Die Organisation dieses einzigartigen Laufspektakels bereitet uns heute noch genauso viel Freude wie vor zehn Jahren“, freut sich Initiator und msm sportmedia marketing Geschäftsführer Hannes Menitz.

Auch Bundesminister Alois Stöger war heuer beim erste bank vienna night run dabei und zeigte sich begeistert vom barrierefreien Nachtlauf: „Der vienna night run ist eine wunderbare Bewegung für den guten Zweck. Und zwar im doppelten Sinn: Ein sportliches sich-bewegen und eine Bewegung, um Menschen das Augenlicht zu schenken. Es war auch heuer wieder ein großartiges Gefühl, dabei zu sein.“

LICHT FÜR DIE WELT Goodwill-Botschafterin Chris Lohner freut sich über eine Dekade gemeinsamen Laufens: „Der erste bank vienna night run zeigt: Gemeinsam sind wir stark und können viel erreichen. Viele tausend Läuferinnen und Läufer ermöglichen mit ihrem Engagement tausenden blinden Menschen wieder zu sehen.“

LICHT FÜR DIE WELT-Botschafter und Marathonlegende Henry Wanyoike:
„Der vienna night run bedeutet mir sehr viel, denn Licht für die Welt war für mich da, als ich mein Augenlicht verlor. Das Laufen hat mir im Leben viel Kraft gegeben und ich bin glücklich, damit zu zeigen, was Menschen mit Behinderungen erreichen können. Wir haben Fähigkeiten, man muss uns nur die nötigen Chancen und Möglichkeiten geben.“

Auch Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler ließ sich den erste bank vienna night run nicht entgehen: „Der vienna night run verbindet mehrere Zwecke: Gemeinsam Spaß haben und Freunde treffen. Aber der schönste Aspekt ist Gutes zu tun und damit Menschen Augenlicht zu schenken.“

Danke an alle prominenten erste bank vienna night Runner:
Bundesminister Alois Stöger, Ex-Tormann Michael Konsel, Miss Austria Dragana Stankovic, Skilegende Hans Enn, Tanzschulleiter Thomas Schäfer-Elmayer, Paralympicsläuferin Edmilsa Governo, Fußballspieler Manuel Ortlechner, das Team des FC Admira Wacker Mödling, das Special Needs Team von Rapid Wien, das Special Violets Team von FK Austria Wien, Rennrollstuhlfahrer Thomas Geierspichler, Paralympics-Schwimmer Andreas Onea, Rollstuhltennisprofi Nicolas Langmann, Marathonlegende Henry Wanyoike und Begleitläufer Joseph Kibunja, Miss Earth Austria 2015 Sophie Totzauer, WENDJA, DJ Alex List, Fußballer Andreas Schicker, Paralympics-Läufer Mario Bauer, ORF-money maker Alexander Rüdiger, CROMA-PHARMA Pressesprecher Oliver Stamm, der ehemalige Langstreckenläufer Michael Buchleitner, ÖBSV-Sportdirektorin Andrea Scherney, Schauspieler Michael Steinocher u.v.m.

Alle Fotos zum Download:
https://www.licht-fuer-die-welt.at/presse/presseaussendungen

Rückfragen & Kontakt:

Marianne Fobel
Pressesprecherin LICHT FÜR DIE WELT
Niederhofstraße 26, 1120 Wien
Tel.: +43/1/810 13 00 – 59
Handy: 0664/540 6847
E-Mail: m.fobel@licht-fuer-die-welt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CBM0001