AVISO – Pressegespräch: WWTF vergibt rund 4,7 Millionen EUR Förderung für Präzisionsmedizin

Wien (OTS) - Am kommenden Freitag (30. September 2016, 10.00 Uhr) präsentiert der Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) im Rahmen eines Pressegesprächs im Hörsaalzentrum der MedUni Wien im AKH Wien die erfolgreichen fünf Projekte des „Life Science Calls 2016“ für Präzisionsmedizin (personalisierte Medizin), an die eine Förderung von rund 4,7 Millionen Euro vergeben wird.

Neben WWTF-Geschäftsführer Michael Stampfer und Michaela Fritz, Vizerektorin für Forschung und Innovation der Medizinischen Universität Wien, stehen den MedienvertreterInnen auch PreisträgerInnen als Gesprächspartner zur Verfügung.

Über den Life Science Call „Präzisionsmedizin“

Der WWTF-Life Science Call wurde zum insgesamt 9. Mal durchgeführt, erstmals zum Spezialbereich „Präzisionsmedizin“. Die Präzisionsmedizin und die Genomforschung gelten als die Zukunft der Medizin und sind der bisher wichtigste Trend der Medizin im 21. Jahrhundert. Der Fokus der Projekte liegt auf der verbesserten Verbindung der Life Sciences mit anderen Naturwissenschaften, die Forschungsergebnisse sollten jeweils mittelfristig der Verbesserung der Gesundheit bzw. des menschlichen Wohlergehens dienen. Eine internationale Fachjury hat sich nun aus 64 Anträgen einstimmig auf die fünf Sieger-Projekte geeinigt.

Pressegespräch WWTF-„Life Science Call 2016“ für Präzisionsmedizin Medizinische Universität Wien, Hörsaalzentrum im AKH Wien (Ebene 7), Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien, Freitag, 30. September 2016, 10.00 Uhr.

Ihre GesprächspartnerInnen sind:

  • Michael Stampfer, Geschäftsführer des WWTF (Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds)
  • Michaela Fritz, MedUni Wien, Vizerektorin für Forschung und Innovation

Um Anmeldung wird gebeten: pr@meduniwien.ac.at

Pressegespräch: WWTF vergibt rund 4,7 Millionen EUR Förderung für
Präzisionsmedizin


Datum: 30.9.2016, um 10:00 Uhr

Ort:
AKH Hörsaalzentrum Ebene 7
Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Johannes Angerer
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Universität Wien
Tel.: 01/ 40 160 11 501
E-Mail: pr@meduniwien.ac.at
Spitalgasse 23, 1090 Wien
www.meduniwien.ac.at/pr

Elisabeth Nagl, MSc LLB.oec
Programm Management
Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)
Vienna Science and Technology Fund
A-1090 Wien, Schlickgasse 3/12
Tel.: +43-660- 20 10 913 | Fax: +43-1-402 31 43-20
WWTF GmbH: DVR-Nr.: 4011534
WWTF: DVR-Nr.: 4010954
elisabeth.nagl@wwtf.at | www.wwtf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MEU0002